Montag, 11.02.2008

Bundesliga

Nürnberg trennt sich von Meyer

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat sich von seinem Trainer Hans Meyer getrennt. Nachfolger wird Thomas von Heesen.

meyer, hans
© Getty

Wie der Verein offiziell mitteilte, haben die Franken ihren Coach sowie Co-Trainer Jürgen Raab mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das bestätigten auch Manager Martin Bader und Präsident Michael A. Roth. Die "sportliche Situation der letzten Wochen und Monate" sei der Grund für die Entscheidung gewesen. "Es gibt für solche Entscheidungen keinen richtigen Zeitpunkt", sagte Bader gegenüber "kicker online".

Meyers Nachfolger wird Thomas von Heesen, der am Dienstag offiziell vorgestellt werden soll. "Ich halte Thomas von Heesen für einen sehr guten Trainer. Es ging alles ganz schnell mit ihm", sagte Roth im "DSF".

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Es ist eine beschissene Sache", so Bader, "aber wir wollten noch so viele Spiele wie möglich haben, um mit dem neuen Trainer die Wende herbeizuführen." Von Heesen unterschreibt bei den Franken einen Vertrag bis 2009, der auch für die Zweite Liga gilt.

Rauswurf überraschend

Derzeit steht der Club mit 16 Punkten auf einem Abstiegsrang. Zuletzt kamen die Nürnberger im Abstiegsduell gegen Hansa Rostock nicht über ein 1:1 hinaus. "Das hat unsere Lage dramatisch verschlechtert", erklärte Meyer nach dem Spiel.

Dennoch kommt der Rauswurf zum jetzigen Zeitpunkt überraschend. Nach dem Rostock-Spiel hatte Meyer noch erklärt: "Ich stelle mir lieber selbst ein Ultimatum, als dass mir irgendwelche Klugscheißer eines stellen."

Und auch am Montag sagte Meyer in einer Pressekonferenz, er spüre noch immer das Vertrauen der Club-Bosse. "Wenn ich selbst so empfinde und spüre, dass die Entscheidungsträger im Verein zu mir kein Vertrauen haben, dann werden wir die Reißleine ziehen. Momentan sehe ich diese Situation aber nicht gegeben", so Meyer.

"Hans Meyer steht uns in der zweiten Liga nicht mehr zur Verfügung, sein bis 2009 laufender Vertrag gilt nur für die erste Liga", sagte Manager Bader am Sonntag im "Focus".

2005 übernommen

Meyer hatte den Club im November 2005 übernommen und noch auf Rang acht geführt. Im vergangenen Jahr gewann Meyer mit dem FCN den DFB-Pokal und qualifizierte sich dadurch für den UEFA-Cup. Am Donnerstag treffen die Franken dort auf Benfica Lissabon. Nächster Gegner in der Bundesliga ist am kommenden Wochenende Werder Bremen.

Meyer ist nach Petrik Sander (Energie Cottbus) und Ernst Middendorp (Arminia Bielefeld) die dritte Trainerentlassung in der Bundesliga in dieser Saison.

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Holtby findet, auch ein Klassenerhalt solle gebührend gefeiert werden

Holtby im "Ein-Mann-Trainingslager"

Hasenhüttl fürchtet, dass die starke Debütsaison sehr hohe Ansprüche geweckt hat

RB-Coach Hasenhüttl spürt mehr Druck vor zweitem Jahr

Hoffenheim und S04 reihen sich ein in dir große Gruppe von Interessenten

Hoffenheim und Schalke jagen englischen Messi


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.