Fussball

Die Sonntagsspiele im Telegramm

SID
naldo, ribery, bayern, bremen
© Imago

Hamburg - Der 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga findet seinen Höhepunkt am Sonntag. Die Bayern empfangen Werder und Schalke reist zum BVB. Die Fakten zu den Spielen:

Bayern München - Werder Bremen (Sonntag, 17.00 Uhr)

Die im Hinspiel mit 0:4 gedemütigten Bremer stehen nach schlechtem Rückrundenstart unter Druck. Zudem plagen Werder, das 2004 zuletzt in München gewann, Personalsorgen: Almeida und Naldo sind gesperrt, Frings und Fritz verletzt, Sanogo weilt beim Afrika-Cup.

Noch-Bremer und Bald-Bayer Borowski will trotz Fersenbeschwerden auflaufen. Spielt er doch nicht, könnte Özil erstmals Grün-Weiß tragen. Bei Spitzenreiter Bayern fehlt Ribery; Lucio und Lell sind wieder fit.

Heimbilanz: 27-8-6, 95:42 Tore

Borussia Dortmund - FC Schalke 04

Die Schalker wollen im 131. Revier-Derby endgültig den 2:0- Heimsieg des BVB aus der Vorsaison vergessen machen, der sie aus den Meisterträumen riss. Fehlen wird der gesperrte Kuranyi.

Alternativen sind Larsen und Altintop. Dem Türken gelangen 2005 für Kaiserslautern einmal drei Tore gegen Dortmund. Beim BVB ist der Einsatz von Kovac fraglich. Frei, der seinen letzten Einsatz über 90 Minuten im Mai 2007 gegen S04 bestritt, wird wohl zunächst auf der Bank sitzen.

Heimbilanz: 17-10-8, Tore: 64:37

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung