Bundesliga

Angela Merkel Ehrenmitglied von Energie Cottbus

SID
Samstag, 16.02.2008 | 15:40 Uhr
merkel, cottbus, energie
© Getty
Advertisement
Serie A
FrLive
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Cottbus - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zum Ehrenmitglied von Energie Cottbus ernannt worden.

Die Kanzlerin erhielt vor dem Spiel des Tabellen-Vorletzten gegen Borussia Dortmund im Stadion der Freundschaft den Mitgliedsausweis mit der Nummer 2008 und einen Silberteller von Energie-Präsident Ulrich Lepsch.

Der Cottbuser Trainer Bojan Prasnikar überreichte der CDU-Vorsitzenden im Innenraum ein Trikot mit der Rückennummer 10, von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck erhielt sie einen rot-weißen Schal. Merkel war bisher bei keinem Bundesligisten Mitglied.

"Cottbus muss Teil der Bundesliga bleiben"

"Ich bin natürlich sehr stolz und wünsche viel Kraft für die nächsten Spiele. Alles ist drin. Cottbus muss Teil der Bundesliga bleiben, dafür werde ich die Daumen drücken", sagte Merkel, für deren Besuch die Sicherheitsvorkehrungen im und um das Stadion verschärft worden waren. Die Cottbuser Fans bedankten sich für die Wünsche mit lautem Jubel.

Der FC Energie hatte nach dem Wiederaufstieg in die Bundesliga vor anderthalb Jahren ein persönlich gehaltenes Glückwunschschreiben von ihr erhalten und Merkel daraufhin zu einem Besuch eingeladen. Im Vorwort des Stadionprogramms zeigte sie sich zuversichtlich, dass die Lausitzer auch in dieser Saison die Klasse halten werden. "Der FC Energie hat schon mehrfach bewiesen, dass er großem Druck standhalten und sich auch aus schwierigen Situationen befreien kann", schrieb Merkel.

Ihr Amtsvorgänger Gerhard Schröder war zwar nur einfaches Mitglied beim FC Energie, dafür hatte der SPD-Politiker die Mannschaft mit dem damaligen Trainer Eduard Geyer im Herbst 2004 im Bundeskanzleramt in Berlin empfangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung