Samstag, 12.01.2008

Bundesliga

FCB feiert Torfestival und Kroos' Unterschrift

München - Der FC Bayern München hat seinem noch amtierenden Trainer Ottmar Hitzfeld zum 59. Geburtstag ein unterhaltsames 7:2 (4:1)-Torfestival gegen die Olympia-Auswahl Chinas beschert.

Bayern München, China, van Bommel
© Getty

Einen Tag nach der Präsentation des künftigen Trainers Jürgen Klinsmann trafen im Hinspiel um den erstmals ausgespielten "Allianz Cup" Miroslav Klose (1.), Mark van Bommel (27.), Bastian Schweinsteiger (42.), Toni Kroos (63.), Luca Toni (69.), Jan Schlaudraff (86.) sowie der Chinese We-feng Li (45./Eigentor) für den Bundesliga-Herbstmeister.

Für die Chinesen war vor 53.000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena zwei Mal Ting Zhu (3./70.) erfolgreich.

Kroos unterschreibt bis 2012

Uli Hoeneß verkündete nach dem Spiel eine weitere wichtige Personalentscheidung. "Toni Kroos hat beim FC Bayern einen Vierjahresvertrag unterschrieben", sagte der Bayern-Manager. Somit wird Kroos bis 2012 an Bayern gebunden. 

Klinsmann war nicht ins Stadion gekommen, wollte sein künftiges Team aber als Fernsehzuschauer beobachten. Er sah ein torreiches Spiel, in dem die Bayern einen Tag vor der Abreise ins Trainingslager in Marbella schon nach 58 Sekunden durch Klose in Führung gingen.

Rückspiel im Mai 

Keine zwei Minuten später stand es zwar 1:1, aber die Münchner diktierten das Geschehen auf dem Rasen auch ohne mehrere Stammkräfte wie Franck Ribery und Ze Roberto nach Belieben.

"Das war wichtig, die einzelnen Spieler auf ihren Positionen zu sehen. Es war ein Vorbereitungsspiel, in dem es darum ging, den Rhythmus zu finden", sagte Hitzfeld, der sich ebenso wie Manager Uli Hoeneß über das muntere Toreschießen freuen durfte.

"Wir haben auf der Bank gesagt, es wäre angenehm, wenn wir zur Halbzeit öfter 4:1 führen würden und das Fußballspiel genießen könnten. Aber das werden die Gegner uns in der Bundesliga wahrscheinlich nicht so zulassen", sagte Hoeneß.

Das Rückspiel um den "Allianz Cup" wird am 23. oder 24. Mai in China ausgetragen, zum Ende der zweiten Hitzfeld-Amtszeit beim FC Bayern. Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge kündigte vor dem Spiel an, dass der deutsche Rekordmeister im Zuge seiner kommerziellen Interessen in Asien "eine Partnerschaft mit einem großen chinesischen Klub" anstrebe. Er nannte dafür aber keinen Zeitplan und auch keinen Namen eines Vereins im Olympia-Gastgeberland 2008.

Am 13. Januar reist Hitzfeld mit dem kompletten Bayern-Kader ins einwöchige Trainingslager nach Marbella. In Südspanien sollen auch Ribery und Nationalspieler Lukas Podolski die Vorbereitung auf die Rückrunde aufnehmen.

Bundesliga 1 Winterpause Werder Bremen Schalke 04 HSV H96 Wolfsburg KSC VfB 1. FCN Leverkusen VfL Bochum Cottbus FCB Rostock BVB 09 Frankfurt Bielefeld BSC MSV

 


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.