Das SPOX-Sixpack zum Samstag

Die Offenbarung des Thomas D.

Von Andreas Lehner
Freitag, 30.11.2007 | 13:52 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

München - Die Europapokal-Woche liegt hinter uns. Der deutsche Fußball kann sich wieder sehen lassen. Drei Siege und drei Unentschieden - eine ordentliche Bilanz.

Der 15. Spieltag der Bundesliga steht am Samstag ganz im Zeichen des Duells der beiden Nordklubs Bremen und Hamburg (ab 15.30 Uhr im SPOX-LIVE-TICKER und bei Premiere), die den ersten Bayern-Jäger unter sich ausmachen. Aber auch das Duell zwischen Stuttgart und Dortmund verspricht Brisanz. Dabei treffen dort zwei Teams mit diametraler Formkurve aufeinander.

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund (alle Spiele Samstag, 15.30 Uhr)

Nach schwachem Saisonstart findet der VfB zur Stärke des Meister-Jahres zurück. Stuttgart gewann die letzten vier Ligaspiele und holte am Dienstag seinen ersten Sieg in der Champions League gegen die Glasgow Rangers (3:2). Ciprian Marica hat seine Torblockade überwunden und wird auch gegen den BVB den verletzten Mario Gomez (Rippenfellentzündung) im Sturmzentrum ersetzen.

BVB-Coach Thomas Doll sollte die Reise ins Ländle am besten absagen. Seiner Meinung nach hat Dortmund sowieso keine Chance. "Wir sind im Moment auf Augenhöhe mit Berlin, Wolfsburg und Hannover, aber nicht mit den Top 6 der Liga", sagte Doll in der "Sport-Bild".

Zu diesen sechs zählt er Bayern, Bremen, Hamburg, Schalke, Leverkusen und Stuttgart. "Statistisch gesehen spielen wir an jedem dritten Spieltag gegen eine Hammermannschaft. Da rappelt es, das ist normal." Ob Doll das so auch in der Mannschaftssitzung erklärt? Wenn ja, viel Spaß Herr Weidenfeller!

Stuttgart: Schäfer - Tasci, Meira, Delpierre, Magnin - Pardo, Hilbert, Hitzlsperger, Khedira - Marica, Cacau

Dortmund: Weidenfeller - Kringe, Kovac, Amedick, Dede - Blaszczykowski, Tinga, Kehl, Buckley - Valdez, Petric

Werder Bremen - Hamburger SV

Werder und der HSV battlen sich im direkten Duell um den Titel erster Bayern-Verfolger. Der Sieger ist zumindest bis Sonntag (Bayern in Bielefeld) neuer Tabellenführer.

Dabei gehen Thomas Schaaf langsam die Spieler aus, sechs Stammspieler fehlen den Bremern. Aber bei Werder wird nicht lamentiert, sondern einfach mal mit dem letzten Aufgebot Real Madrid rund gemacht.

Hamburg brachte sich mit einem lockeren 3:0 gegen Stade Rennes in Stimmung und konnte dabei Kräfte schonen.

Bremen: Vander - Pasanen, Mertesacker, Naldo, Tosic - Baumann, Vranjes, Jensen, Diego - Sanogo, Rosenberg

Hamburg: Rost - Boateng, Reinhardt, Mathijsen, Atouba - Jarolim, Kompany, Castelen, Trochowski - van der Vaart - Olic

Schalke 04 - VfL Bochum

In der Arena auf Schalke steigt das kleine Revierderby. S04 konnte die bisherigen Ruhrpott-Duelle gegen Dortmund (4:1) und in Duisburg (2:0) gewinnen. Auch wenn die Knappen die letzten drei Heimspiele sieglos blieben, gibt die Leistung in Hannover vergangene Woche Grund zur Hoffnung.

Der VfL schoss sich mit zehn Toren und drei Siegen in Folge aus dem Tabellenkeller. Wenn Bochum Kevin Kuranyi in den Griff bekommt, stehen die Chancen auf einen erfolgreichen Ausflug nicht schlecht.

Schalke: Neuer - Rafinha, Bordon, Krstajic, Westermann - Ernst, Jones, Rakitic, Özil - Kuranyi, Halil Altintop

Bochum: Renno - Concha, Maltritz, Yahia, Pfertzel - Epalle, Imhof, Dabrowski, Fuchs - Sestak, Mieciel

Hertha BSC Berlin - Bayer Leverkusen

Die Hertha steht mal wieder da, wo sie eigentlich nicht hinwollte - im Nirgendwo der Tabelle. Schuld daran ist die eklatante Auswärtsschwäche. Im heimischen Olympiastadion klappt's dagegen schon ganz gut: fünf Mal blieben die drei Punkte in der Hauptstadt.

Bayer ist richtig gut in Fahrt. Drei Siege in Folge mit vorzeigbaren zehn Toren haben Bayer wieder auf einen UEFA-Cup-Plätze gespült. Überragender Mann dabei - Oldie Sergej Barbarez. In Berlin könnte er von zwei weiteren Routiniers flankiert werden. Bernd Schneider und Carsten Ramelow stehen vor ihrem Comeback.

Berlin: Drobny - Chahed, A. Friedrich, von Bergen, Fathi - Mineiro, Simunic, Ebert, Gilberto - Andre Lima, Pantelic

Leverkusen: Adler - Castro, Haggui, M. Friedrich, Sarpei - Ramelow, Rolfes, Freier (Schneider), Barbarez, Barnetta - Kießling

Energie Cottbus - Karlsruher SC

Premiere in der Lausitz. Der KSC wird zum ersten Mal in der Bundesligageschichte im Stadion der Freundschaft vorstellig. Eine nette Begrüßung dürfen sie allerdings nicht erwarten. Cottbus braucht dringend den zweiten Sieg der Saison, sonst geht der Anschluss völlig verloren.

Karlsruhe könnte mit einem weiteren Dreier den Abstand auf die Champions-League-Ränge verkürzen, da sich Bremen und der HSV die Punkte abnehmen.

Cottbus: Tremmel - da Silva, Mitreski, Cvitanovic, Ziebig - Bassila, Angelov, Rost, Skela - Sörensen, Rangelov

Karlsruhe: Kornetzky - Görlitz, Eggimann, Stoll, Eichner - Mutzel, Porcello, Timm, Hajnal, Freis - Kapllani

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

Die Hoffnung dieses Spiels heißt Mehdi Mahdavikia. Der Iraner war bisher zweimal an einem 4:4 in Wolfsburg beteiligt. Ansonsten zeigt die Tendenz bei beiden Teams nach unten. Wolfsburg ist seit drei und Frankfurt gar seit fünf Spielen ohne Dreier.

Wolfsburg: Jentzsch - Baier, Simunek, Costa, Schäfer - Josue, Gentner, Dejagah, Marcelinho, Krzynowek - Grafite

Frankfurt: Pröll - Ochs, Kyrgiakos, Galindo, Spycher - Mahdavikia, Chris, Fink, Köhler - Amanatidis, Takahara

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung