Vorschau Samstagsspiele

Schalker Auftrag: Dranbleiben!

SID
Freitag, 05.10.2007 | 13:07 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Düsseldorf - Terminhetze und Dauerstress nehmen kein Ende. Englische Woche, hohe Inanspruchnahme durch den Europapokal, psychische Anspannung bei den Krisenclubs - die Bundesliga kommt nicht zur Ruhe.

Es gibt nur wenige, bei denen vor dem 9. Spieltag alles stimmt. Schalke 04 und der bärenstarke Aufsteiger Karlsruher SC gehören dazu: Die Königsblauen beendeten als einziger der drei deutschen Champions-League-Starter ihren Auftritt in Trondheim erfolgreich, sehen sich aber einer großen Herausforderung gegenüber.

Der Tabellenzweite wird von dem Team gefordert, das in der Auswärts-Bilanz bislang nur von Bayern München übertroffen wurde. "So ein Start - das ist wunderbar", frohlockte Karlsruhes Torhüter Markus Miller. Dass der KSC als Dritter nach Gelsenkirchen reist, ist unerwartet, aber auch ein Indiz für Facettenreichtum und Überraschungen in der Elite-Klasse.

Schalke vor fünftem Sieg in Folge

Schalke ist gewarnt: "Wir müssen die Champions League wieder ein wenig vergessen. Jetzt zählen die Bundesliga und das Heimspiel gegen den KSC", erinnerte Kapitän Marcelo Bordon an die Aufgabe gegen den KSC.

Nur mit dem fünften Pflichtspielsieg hintereinander kann Schalke die Verfolgung von Tabellenführer Bayern München fortsetzen.

Serienverlierer Duisburg und Bielefeld

Problembeladen gehen die Champions-League-Verlierer Werder Bremen und VfB Stuttgart sowie Energie Cottbus, Arminia Bielefeld und der MSV Duisburg in das Wochenende. Nach dem 8:1 gegen Bielefeld erlebte Bremen in Europas Königsklasse beim 1:3 gegen Piräus einen heftigen Rückschlag. 

Der VfB deutete beim 0:2 gegen Barcelona sein Potenzial zwar an. Prägend sind beim Meister indes allein Instabilität und Heimstärke: Vor dem Aufeinandertreffen mit Hannover 96 ist Stuttgart zu Hause (drei Siege, ein Remis) noch ungeschlagen. Duisburg hat vier Mal in Serie verloren, Bielefeld vor der Partie gegen Hamburg drei Mal, Hertha-Gast Cottbus ist als einzige Mannschaft noch ohne dreifachen Punktgewinn.

"Neun Tore gegen Bremen schaffen wir nicht"

Mit Galgenhumor nahm Duisburgs Tobias Willi die Werder-Trefferflut gegen Bielefeld auf: "Bremen wird nicht schon wieder acht Tore schießen. Dann müssten wir ja neun machen. Und das schaffen wir nicht."

Einer hofft auf ein spektakuläres Comeback gegen seinen früheren Club: Duisburgs bislang verhinderte Geheimwaffe Ailton ist "extrem motiviert. Ich will endlich mein erstes Tor für den MSV machen". Eine "Option" sei der Brasilianer - mehr nicht, meinte MSV- Trainer Rudi Bommer, dessen Rostocker Kollege Frank Pagelsdorf nach drei Erfolgen hintereinander "mit dem wichtigen Baustein Disziplin" auch beim VfL Wolfsburg Punkte anstrebt.

In Bielefeld ist von der anfänglichen Herrlichkeit wenig geblieben. "Zurück zur Leidenschaft" - Trainer Ernst Middendorp fordert seine Profis auf, gegen Hamburg ihr Herz endlich wieder in die Hand zu nehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung