Aktuell

Keine guten Karten für Real

Von Stefan Moser
Mittwoch, 26.09.2007 | 13:11 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Madrid/München - Auch nach der Verlängerung des Vertrags von Diego bei Bremen gibt Real Madrid die Hoffnung auf eine Verpflichtung des Brasilianers nicht auf. Die Werder-Führung aber bleibt gelassen.

Die spanische Sportzeitung "As" berichtet, der Werder-Regisseur habe in seinem bis 2011 laufenden Vertrag eine Klausel, die ihm einen Wechsel zu einem "großen Klub" erlauben würde. Diego selbst sei - trotz Vertragsverlängerung - an einem Wechsel nach Madrid interessiert.

Auf Nachfrage von SPOX.com dementierten die Werder-Verantwortlichen jedoch nachhaltig die Gerüchte: "Wir können die Berichterstattung der spanischen Zeitung 'As' nicht bestätigen. Diego hat in seinem Vertrag keinerlei Ausstiegsklausel", so die eindeutige Aussage von Bremens Mediendirektor Tino Polster.

"Er ist verrückt danach, für Madrid zu spielen"

Diegos Vater und Manager Djair Cunha wurde am Mittwoch mit den Worten zitiert: "Er ist verrückt danach, für Real Madrid zu spielen. Und zwar so schnell wie möglich." Spekuliert wurde sogar über einen Wechsel bereits zur Winterpause.

Werder selbst sei zu Verhandlungen mit dem spanischen Rekordmeister durchaus bereit, schrieb die "As" unter Berufung auf Vertraute des Brasilianers.

Erste Gespräche im November

Erste Gespräche sollten demnach bereits am 28. November stattfinden, wenn Real Madrid zum Champions-League-Spiel in Bremen antrete. Reals Sportdirektor Pedja Mijatovic dränge auf eine möglichst frühe Einigung, um zu verhindern, dass andere Bewerber die Ablösesumme für Diego in die Höhe trieben.

Der Brasilianer hatte in der vorigen Woche beim Spiel Real gegen Werder (2:1) eine überragende Vorstellung gezeigt und das Madrider Publikum beeindruckt. Auch Madrids deutscher Trainer Bernd Schuster lobte Diego nach dem Spiel in den höchsten Tönen. 

"Diego ist ein sehr interessanter Spieler und wir haben schon vor der Saison über ihn gesprochen", gab Schuster im Anschluss weiteren Raum für Spekulationen.

"Ich fühle mich wohl" 

Erst am vergangenen Wochenende aber verlängerte der Brasilianer seinen Vertrag in Bremen um ein Jahr bis 2011.

"Ich fühle mich ausgesprochen wohl hier. Wenn beide Seiten weiter zusammenarbeiten wollen, muss man das doch auch fortführen", sagte Diego im Anschluss.

Auch Werder-Sportdirektor Klaus Allofs geht weiterhin davon aus, dass Diego in Bremen bleibt und dementiert die Existenz einer Ausstiegsklausel. 

Diego angeschalgen 

Vielmehr sorgen sich die Bremer Verantwortlichen dagegen um die Gesundheit ihres Spielmachers. Wegen muskulärer Probleme droht Diego für das Spiel gegen Bielefeld am Samstag auszufallen.

Eine Zwangspause des Brasilianers wäre "Hiobsbotschaft Nummer 15", sagte Nationalspieler Per Mertesacker. Ein Wechsel Diegos nach Madrid im Winter dagegen reichte wohl alleine für die Hiobsbotschaften Nummer 16 bis 20.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung