Diese Top-Talente wurden beim Golden-Boy-Award übergangen

 
Matthijs de Ligt ist der neue "Golden Boy". Der Ajax-Verteidiger ließ bei der von der italienischen Zeitung Tuttosport vergebenen Auszeichnung seine Konkurrenten hinter sich.
© getty
Matthijs de Ligt ist der neue "Golden Boy". Der Ajax-Verteidiger ließ bei der von der italienischen Zeitung Tuttosport vergebenen Auszeichnung seine Konkurrenten hinter sich.
Einige Namen hochtalentierter junger Spieler sucht man in den Top 20 allerdings vergebens. SPOX zeigt euch eine Auswahl der "Verschmähten".
© getty
Einige Namen hochtalentierter junger Spieler sucht man in den Top 20 allerdings vergebens. SPOX zeigt euch eine Auswahl der "Verschmähten".
Matheus Cunha/RB Leipzig - RB ließ sich den 19-jährigen Brasilianer vor der Saison satte 15 Millionen Euro kosten. Auch wenn ihm noch nicht wirklich der Durchbruch gelang, kann man von ihm noch einiges erwarten.
© getty
Matheus Cunha/RB Leipzig - RB ließ sich den 19-jährigen Brasilianer vor der Saison satte 15 Millionen Euro kosten. Auch wenn ihm noch nicht wirklich der Durchbruch gelang, kann man von ihm noch einiges erwarten.
Alban Lafont/AC Florenz: Der französische Keeper wechselte vor dieser Saison aus Toulouse zur Fiorentina. Ist dort inzwischen die unumstrittene Nummer eins.
© getty
Alban Lafont/AC Florenz: Der französische Keeper wechselte vor dieser Saison aus Toulouse zur Fiorentina. Ist dort inzwischen die unumstrittene Nummer eins.
Jacob Bruun Larsen/Borussia Dortmund: Einer der Senkrechtstarter beim BVB in dieser Saison. Explodierte nach der erfolglosen Leihe nach Stuttgart regelrecht (an fünf Toren beteiligt).
© getty
Jacob Bruun Larsen/Borussia Dortmund: Einer der Senkrechtstarter beim BVB in dieser Saison. Explodierte nach der erfolglosen Leihe nach Stuttgart regelrecht (an fünf Toren beteiligt).
Arne Maier/Hertha BSC: Viele sagen dem U21-Nationalspieler eine große Zukunft voraus. Ist inzwischen fester Bestandtteil im Berliner Mittelfeld.
© getty
Arne Maier/Hertha BSC: Viele sagen dem U21-Nationalspieler eine große Zukunft voraus. Ist inzwischen fester Bestandtteil im Berliner Mittelfeld.
Declan Rice/ West Ham United: Der 19-Jährige gehört zu den größten Talenten, die Irland in den letzten Jahren herausgebracht hat. Hat schon drei Länderspiele auf den Buckel und auch bei den Hammers absolute Stammkraft.
© getty
Declan Rice/ West Ham United: Der 19-Jährige gehört zu den größten Talenten, die Irland in den letzten Jahren herausgebracht hat. Hat schon drei Länderspiele auf den Buckel und auch bei den Hammers absolute Stammkraft.
Malang Sarr/OGC Nizza: Gilt als Zukunft im Abwehrzentrum der französischen Nationalmannschaft. Bei Nizza bestritt Sarr in dieser Saison nahezu jedes Spiel.
© getty
Malang Sarr/OGC Nizza: Gilt als Zukunft im Abwehrzentrum der französischen Nationalmannschaft. Bei Nizza bestritt Sarr in dieser Saison nahezu jedes Spiel.
Panagiotis Retsos/Bayer Leverkusen: Der Grieche gilt bei Bayer als künftiger Abwehrchef. Gemeinsam mit Jonathan Tah soll er hinten dicht machen.
© getty
Panagiotis Retsos/Bayer Leverkusen: Der Grieche gilt bei Bayer als künftiger Abwehrchef. Gemeinsam mit Jonathan Tah soll er hinten dicht machen.
Ismaila Sarr/Stade Rennes: Der Außenstürmer erzielte in dieser Saison acht Tore und bereitete weitere fünf vor.
© getty
Ismaila Sarr/Stade Rennes: Der Außenstürmer erzielte in dieser Saison acht Tore und bereitete weitere fünf vor.
Paulinho/Bayer Leverkusen: Der 18-Jährige wurde im Sommer von halb Europa gejagt und wechselte schließlich für 18,5 Millionen Euro in die Bundesliga - wo er allerdings noch mit Anpassungsschiwerigkeiten kämpft.
© getty
Paulinho/Bayer Leverkusen: Der 18-Jährige wurde im Sommer von halb Europa gejagt und wechselte schließlich für 18,5 Millionen Euro in die Bundesliga - wo er allerdings noch mit Anpassungsschiwerigkeiten kämpft.
Ryan Sessegnon/FC Fulham: Der 18-Jährige schoss die Cottagers in der vergangenen Saison mit 15 Buden zurück in die Premier League und hat damit internationale Top-Klubs auf sich aufmerksam gemacht.
© getty
Ryan Sessegnon/FC Fulham: Der 18-Jährige schoss die Cottagers in der vergangenen Saison mit 15 Buden zurück in die Premier League und hat damit internationale Top-Klubs auf sich aufmerksam gemacht.
Gianluigi Donnarumma/AC Mailand: Eines der größten Torwart-Talente der Welt. Bei Milan wurde Donnarumma schon mit 16 Jahren die Nummer eins im Tor.
© getty
Gianluigi Donnarumma/AC Mailand: Eines der größten Torwart-Talente der Welt. Bei Milan wurde Donnarumma schon mit 16 Jahren die Nummer eins im Tor.
Christian Pulisic/BVB: Der schnelle US-Amerikaner gehört bereits zu den besten Flügelspielern der Bundesliga. Momentan wird Pulisic mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht.
© getty
Christian Pulisic/BVB: Der schnelle US-Amerikaner gehört bereits zu den besten Flügelspielern der Bundesliga. Momentan wird Pulisic mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht.
Jadon Sancho/BVB: Der Außenstürmer hat einen großen Teil zur Herbstmeisterschaft beigetragen. Mit 14 direkten Torbeteiligungen in 15 Einsätzen gehört Sancho zu den Topscorern der Bundesliga.
© getty
Jadon Sancho/BVB: Der Außenstürmer hat einen großen Teil zur Herbstmeisterschaft beigetragen. Mit 14 direkten Torbeteiligungen in 15 Einsätzen gehört Sancho zu den Topscorern der Bundesliga.
Kai Havertz/Bayer Leverkusen: Der 19-Jährige gilt als das derzeit größte deutsche Offensiv-Talent. Gegen Peru gab Havertz im September sein Debüt für die Nationalmannschaft.
© getty
Kai Havertz/Bayer Leverkusen: Der 19-Jährige gilt als das derzeit größte deutsche Offensiv-Talent. Gegen Peru gab Havertz im September sein Debüt für die Nationalmannschaft.
1 / 1
Werbung
Werbung