Niersbach erhofft sich "Aufklärung"

SID
Freitag, 18.09.2015 | 11:16 Uhr
Wolfgang Niersbach muss sich erst noch ein Bild der Lage machen
© getty

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach erwartet nach der Suspendierung von Jerome Valcke als Generalsekretär des Weltverbandes zeitnah weitere Informationen zu den Gründen für die Entscheidung.

"Auch ich kenne den Vorgang bisher nur aus den Medien und habe keinerlei Hintergrundinformationen. Ich hoffe sehr, dass wir bei der Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees nächste Woche dazu eine Aufklärung bekommen", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag in Frankfurt auf SID-Anfrage.

Valcke war tags zuvor in Abwesenheit von seinen Aufgaben bei der skandalumtosten FIFA entbunden worden. Der Weltverband reagierte mit der Trennung vom Franzosen nach eigenen Angaben auf kurz zuvor erhobene Vorwürfe der persönlichen Bereicherung gegen den 54-Jährigen.

Valcke, seit 2005 als Generalsekretär die Nummer zwei der FIFA hinter Präsident Joseph S. Blatter (Schweiz), soll sich in Verhandlungen über den Verkauf von Ticketrechten an mehreren WM-Endrunden ab 2006 Gewinnbeteiligungen für Personen zusichern lassen haben. Außerdem soll Valcke die Vergabe des WM-Turniers 2022 an Katar schon vor der Wahl des Wüstenstaates zum Gastgeber vor Zeugen als bereits ausgemacht bezeichnet haben. Der geschasste FIFA-Funktionär weist die Vorwürfe allerdings bislang zurück.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung