Fussball

Medien: Ballacks Abschiedsspiel in Leipzig

Von Arthur Makiela
Michael Ballack: Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2008
© Getty

Der Ort des Abschiedsspieles des Capitano steht fest. Die Gästeliste enthält reichlich Prominenz aus der Fußballwelt. Frühere Wegbegleiter sollen einen versöhnlichen Abschied bescheren.

Michael Ballack soll am 5. Juni in der Red-Bull-Arena in Leipzig sein Abschiedsspiel geben. Ehemalige Trainer und Spieler aus seiner Karriere sollen Partie zwischen einer Ballack-Elf und einer Weltauswahl antreten. Der 36-Jährige war in seiner Karriere unter anderem für Bayer Leverkusen, Bayern München und den FC Chelsea am Ball.

Nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" soll sich der 98-fache deutsche Nationalspieler mit den Betreibern der Arena in Leipzig geeinigt haben. Ballacks Abschiedsorganisator Christian Howaldt hat sich am Mittwoch mit den Verantwortlichen getroffen und eine Einigung erzielt haben. Wenn die finanziellen Bedingungen stimmen, wird Anfang Juni das letzte Spiel des Mittelfeldspielers in Leipzig stattfinden.

Ballack-Elf gegen Weltauswahl

Das einstige Zentralstadion wird Treffpunkt zahlreicher Prominenter aus dem Fußballgeschäft. Die Teams sollen von Christoph Daum und Real-Madrid-Trainer Jose Mourinho betreut werden. Außerdem stehen einige frühere Teamkollegen auf der Gästeliste. Neben Frank Lampard, Didier Drogba und Ashley Cole sind auch Bastian Schweinsteiger, Mesut Özil und Rene Adler eingeladen.

Die Partie soll am Mittwochabend zur besten Sendezeit stattfinden und auch live im Fernsehen zu sehen sein. Laut der Hamburger Morgenpost soll ein Privatsender daran interessiert sein, das Abschiedspiel live zu übertragen. Im Sommer war sein Vertrag bei Leverkusen ausgelaufen. Trotz mehrerer Angebote aus dem Ausland gab er im Oktober sein Karriereende bekannt.

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung