Streit um Ribery-Comeback für Frankreich

SID
Dienstag, 01.02.2011 | 20:09 Uhr
Laurent Blanc lässt sich in der Causa Franck Ribery nicht reinreden
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Laut Nationaltrainer Laurent Blanc ist die Türe für die "WM-Rebellen" Franck Ribery und Patrice Evra zur französischen Auswahl nicht komplett geschlossen.

Frankreichs Nationaltrainer Laurent Blanc hat ein Comeback der "WM-Rebellen" Franck Ribery und Patrice Evra im Trikot der Equipe Tricolore nicht ausgeschlossen. "Ich bin in meiner Auswahl völlig frei", sagte Blanc der Tageszeitung Midi Libre und reagierte damit auf Forderungen der französischen Sporministerin Chantal Jouanno, das Duo nicht mehr für das Nationalteam zu berücksichtigen.

"Ich kann die Überlegungen nicht verstehen, dass die Anführer der Revolte von Südafrika wieder integriert werden könnten", hatte Jouanno vergangene Woche gesagt: "Unabhängig von ihrer Qualität wäre ihre Rückkehr nicht akzeptabel. Man kann nicht Schande über Frankreich bringen und dann wieder in der französischen Mannschaft spielen wollen."

Der frühere Kapitän Evra und Bayern Münchens Mittelfeldstar Ribery gehörten im Sommer bei der WM in Südafrika zu den Rädelsführern eines Spielerstreiks nach der Suspendierung von Angreifer Nicolas Anelka durch den damaligen Trainer Raymond Domenech. Anelka war später für 18 Spiele aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen worden, Evra für fünf Partien, Ribery für drei.

Evra könnte theoretisch vom neuen Nationalcoach Laurent Blanc in der kommenden Woche für ein Länderspiel am 9. Februar gegen Brasilien wieder berufen werden. Ribery ist wie schon während der letzten Spiele im vorigen Jahr verletzt.

Sportministerin gegen Ribery-Comeback

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung