Der Fußball-Tag im Ticker

Bremens Kodex: Niemand gewinnt immer

Von Tickerer Martin Mägdefessel
Dienstag, 21.09.2010 | 08:48 Uhr
Klaus Allofs ist seit 1999 sportlicher Leiter an der Weser
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Werder Bremen hat seinen Verhaltenskodex veröffentlicht (15.20 Uhr). Arsenal muss heute auf Wenger (14.01 Uhr) und die nächsten drei Wochen auf Cesc Fabregas verzichten (14.21 Uhr). Christoph Metzelder steht wieder im Schalker Kader (13.05 Uhr). Daniel Agger kritisiert seinen Trainer bei Liverpool Roy Hodgson (11.07 Uhr). Ralf Rangnick war zu knausrig, um Thomas Müller und Holger Badstuber zu Hoffenheim zu holen (9.19 Uhr). Sebastian Boenisch fehlt Werder Bremen lange (9.11 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

17.09 Uhr: Das war es dann für heute mit Rund um den Ball. In wenigen Minuten startet schon die 2. Liga in den fünften Spieltag. Hier könnt Ihr die Partien Hertha BSC - Karlsruhe, Paderborn - Oberhausen, Cottbus - Fürth und Frankfurt - Aachen im LIVE-TICKER verfolgen. In der Bundesliga geht es dann ab 20 Uhr (19.45 Uhr im LIVE-TICKER) zur Sache.

17.04 Uhr: Nach der guten gleich die schlechte Kunde aus Leverkusen: Gonzalo Castro hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und wird Bayer drei Wochen fehlen. "Das Verletzungspech trifft uns bereits in der Frühphase der Saison sehr hart. Jetzt müssen und werden wir Mittel und Wege finden, damit umzugehen", so Trainer Heynckes.

16.59 Uhr: Frohe Kunde aus Leverkusen: Simon Rolfes steht gegen Eintracht Frankfurt (Mi., 19.45 Uhr im LIVE-TICKER) wieder im Kader der Werkself. Sein letztes Pflichtspiel hatte er am 24. Januar beim 3:0-Sieg in Hoffenheim bestritten. "Er ist natürlich noch nicht der Simon Rolfes. Er kann vielleicht eine Halbzeit spielen", sagte Bayer-Trainer Jupp Heynckes: "Simon ist ein wichtiges Mitglied der Mannschaft, und ich bin froh, dass er wieder im Kader ist." Auch Renato Augusto ist wieder einsatzfähig.

16.54 Uhr: Karim Ziani wird dem VfL Wolfsburg etwa drei Monate fehlen. Der algerische Nationalspieler muss sich einer Hüft-Operation unterziehen.

16.50 Uhr: Trainer Holger Stanislawski hat Rouwen Hennings für das Gastspiel der Paulianer bei Borussia Mönchengladbach (Mi., 19.45 Uhr im LIVE-TICKER) aus dem Kader verbannt. Dafür zum ersten Mal mit dabei: Neuzugang Moritz Volz. Stani erklärte seine Entscheidung so: "Er (Hennings) ist gegen den HSV wahnsinnig viel gelaufen, hat sich ausgepumpt."

16.42 Uhr: Breaking News Lothar Matthäus wird offenbar neuer Trainer der bulgarischen Nationalmannschaft. Verbandspräsident Borislaw Mihajlow sagte gegenüber der Nachrichtenagentur "Reuters": "Matthäus wird in einigen Tagen offiziell vorgestellt."

16.32 Uhr: Ich verabschiede mich und verlasse Euch mit einer letzten Nachricht: Beim Duell zwischen Tottenham und Arsenal ist heute Abend ganz schön Feuer drin. Jetzt landete Harry Redknapp einen Seitenhieb bei Arsene Wenger: "Ich wäre nicht gern in der Position, in der die Fans sagen 'Es war gut, er ließ die jungen Spieler ran, aber er hat Nichts gewonnen´ das funktioniert nicht", so Redknapp im "Daily Star". Er spielt damit auf den Einsatz von jungen Spielern im Pokal bei Arsenal an. Deswegen hätten die Gunners auch seit fünf Jahren keine Trophäe geholt.

16.18 Uhr: Neues vom HSV: Dennis Aogo wird länger fehlen, als bislang angenommen. Bei einer heute durchgeführten Kernspintomographie stellte sich heraus, dass seine Verletzung an den Adduktoren schwerer ist, als erwartet. Für Paolo Guerrero kommt das Nordderby gegen Wolfsburg definitiv zu früh. Bei Jarolim und Elia stehen die Entscheidungen über einen Einsatz noch aus.

16.01 Uhr: Die nächste Verletzung: Lauterns Chadli Amri hat einen Teilriss des Außenbandes im rechten Sprunggelenk erlitten. Er wird den Pfälzern maximal drei Wochen fehlen.

15.53 Uhr: Gibril Sankoh vom FC Augsburg wurde vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt. Sein Tritt gegen Konstantin Engel im Spiel gegen den VfL Osnabrück wurde als Tätlichkeit ausgelegt.

15.40 Uhr: Karl-Heinz-Rummenigge interessiert die Tabelle erst ab dem 12. Spieltag. Andere Teams hätten nicht so viele Nationalspieler abzustellen und daher stehen diese momentan oben. Aber diese sollten sich nicht zu früh freuen: "Ich bin überzeugt, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft bei 100 Prozent sein werden. Es kann sich jeder drauf einstellen, dass wir dann auch irgendwann wieder Tabellenführer sein werden!", sagte er der "Bild".

15.20 Uhr: Die "Bild" hat jetzt den neuen Verhaltenskodex von Werder Bremen veröffentlicht. Darin enthalten sind wichtige Punkte, wie: "Der Sieg ist das Ziel eines jeden Spiels", oder "Niemand gewinnt immer." Der sportliche Leiter Klaus Allofs äußerte sich ebenfalls dazu: "Siege um jeden Preis, dem Gegner Verletzungen zufügen - das wollen wir nicht." Klingt in der Theorie ganz toll.

15.10 Uhr: Wer von Euch hat Lust, Tobias Sippels Torwarthandschuhe zu gewinnen? Der DVAG TeamBlog macht's aktuell möglich. Im Rahmen eines Blogs, in dem der FCK-Keeper über seinen Traumjob Torwart schreibt, gibt's die Dinger mit etwas Glück for free. Also mitmachen!

14.42 Uhr: Da Ihr so schön über das Geschehen des Tages diskutiert, will ich Euch mal neuen Zündstoff liefern. Ex-Boxweltmeister Arthur Abraham tippt den 5. Spieltag gegen SPOX-Chefredakteur Alexander Marx. Abraham tippt auf Hoffenheim, Marx auf Bayern. Auch bei Dortmund gegen Lautern oder Freiburg gegen Schalke sind sie sich uneinig. Zum Tippspiel.

14.21 Uhr: Da wir gerade beim Thema Arsenal waren. Kapitän Cesc Fabregas bleibt drei Wochen Zuschauer bei den Gunners. Er hat sich im letzten Spiel eine Oberschenkel-Verletzung zugezogen. Da kann er heute Abend seinem Trainer Arsene Wenger auf der Tribüne Gesellschaft leisten. Mehr erfahrt Ihr hier.

14.15 Uhr: Heut Morgen hat ich es schon prophezeit: Zunächst lief alles ziemlich schleppend an und jetzt kommen regelmäßig neue Meldungen zum Thema S04. Magath diesmal: "Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass dieser Umbruch ohne Alternative ist, um Schalke so aufzustellen, dass wir in den nächsten Jahren Meister werden können." Das scheint momentan sehr utopisch.

14.01 Uhr: Monsieur Arsene Wenger vergaß zuletzt seine gute Kinderstube. Im Spiel gegen Sunderland fiel er durch ungebührliches Verhalten gegenüber dem vierten Offiziellen auf. Er wurde nun von der FA für ein Spiel gesperrt. Wenger akzeptierte die Strafe und wird nun beim Spiel gegen Tottenham nicht auf der Bank sitzen. Zusätzlich ist ein Bußgeld von 8000 Pfund fällig, steht auf der offiziellen Internetseite von Arsenal.

13.40 Uhr: Langsam ist Metzelder nicht mehr zu beneiden. Erst so vollmundig als Verstärkung geholt, könnte man jetzt vermuten, dass er nur als Köder für Raul geholt wurde. In der "Sport-Bild" nimmt ihn sein Übungsleiter Felix Magath auch aufs Korn: "Jetzt ist es schon so weit, dass Metzelder unser Hoffnungsträger ist."

13.27 Uhr: Ruud van Nistelrooy bei "Sport1": "Warum sollte ich auf meine alten Tage nicht auch noch Meister in Deutschland werden? Das wäre doch schön." Aber letztes Jahr ging die Talfahrt erst richtig los, als man in Hamburg von der Meisterschaft sprach...

13.05 Uhr: Endlich was aus Gelsenkirchen: Christoph Metzelder steht wieder im Kader der Knappen. "Die Verunsicherung der Mannschaft war beim Spiel gegen Dortmund deutlich spürbar", sagte Felix Magath nach der Pleite im Derby. Jetzt steht Metze wieder im Aufgebot, was aber noch nicht heißt, dass er auch spielt oder dass er der Abwehr Stabilität verleihen kann.

12.48 Uhr: Ein Fall von Dokumentenfälschung in der Euro-League-Gruppe von Dortmund. Protest wurde bei der UEFA eingelegt. Die News dazu findet Ihr hier.

Update12.36 Uhr: Das letzte amtierende Präsidiumsmitglied des Karlsruher SC, Rolf Hauer, gab nun bekannt, dass ein neuer Präsident "in vier bis sechs Wochen" gewählt werden soll.

12.23 Uhr: ManCity, in Person von Kolo Toure, gibt sich vor dem Spitzenspiel am Samstag gegen Chelsea selbstbewusst. "Wir hatten das Vergnügen, sie letztes Jahr zweimal zu schlagen, und wir hoffen, das wieder zu schaffen", sagte er dem "Daily Mirror". Toure weiter: "Wir wollen auf jeden Fall was mitnehmen: ein Punkt wäre toll, wenn wir drei holen, wäre das fantastisch."

12.09 Uhr: Verletzung, die Zweite: Hamburgs Trainer Armin Veh wird wieder an seiner Startelf basteln müssen. Sowohl Paolo Guerrero (Wade), Eljero Elia (Achillessehne) und David Jarolim (Pferdekuss) sind angeschlagen. Letzterer sollte aber bis zum Anpfiff gegen Wolfsburg wieder einsatzfähig sein. Petric drängt nach seinem Traumtor in die Startelf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung