Fussball

1860 und Ahlen wollen Serien ausbauen

SID
Der TSV 1860 München ist seit sieben Spielen ungeschlagen
© Getty

1860 München empfängt zum Abschluss des 21. Zweitliga-Spieltages Schlusslicht Rot Weiss Ahlen. Doch Ahlen hat die Ambition, seine Serie auch bei Ewald Lienens Truppe fortzusetzen.

Zum Abschluss des 21. Spieltages der 2. Bundesliga reist Tabellenschlusslicht Rot Weiss Ahlen zum seit sieben Spielen unbesiegten TSV 1860 München. Doch die Münchner dürfen die Partie gegen die Ahlener, die schon fünf Punkte Rückstand auf den Vorletzten aus Frankfurt haben, nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Denn auch für Rot Weiss Ahlen gilt es, eine Serie fortzuführen, bereits seit fünf Partien verbuchte das Liga-Schlusslicht auswärts keine Pleite mehr, sogar aus Kaiserslautern konnten die Ahlener einen Punkt mitnehmen. Zuletzt holte das Team von Trainer Christian Hock einen Dreier gegen Konkurrent Oberhausen.

Die Münchner um Trainer Ewald Lienen wollen indes ihr drittes Spiel in Folge im eigenen Stadion gewinnen, ob dabei Neuzugang Djordje Rakic eine Rolle spielen wird, ist bisher noch unklar. Sicher ist dagegen, dass sich Sportdirektor Miki Stevic auf die Verstärkung des Serben freut: "Djordje ist ein klassischer Mittelstürmer: technisch versiert und enorm torgefährlich".

Hier geht's zu aktuellen Tabelle der 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung