Berlusconi unterschreibt Garantie-Erklärung

SID
Samstag, 23.01.2010 | 14:46 Uhr
Will die EM 2016 nach Italien holen: Silvio Berlusconi
© sid
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Im Zuge der italienischen Bewerbung um die Europameisterschaft 2016 hat Ministerpräsident Silvio Berlusconi die von der UEFA geforderte Garantieerklärung unterschrieben.

Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat die von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) geforderte Garantieerklärung für die Bewerbung um die EM 2016 unterzeichnet.

Nach den massiven Verzögerungen beim Bau der Infrastruktur für die Europameisterschaft 2012 in Polen und in der Ukraine verlangt die UEFA eine formelle Verpflichtung der Regierungen der Länder, die Kandidatur zu unterstützen.

Auch Frankreich und Türkei bewerben sich

Die UEFA wird am 28. Mai über die Vergabe der EM 2016 entscheiden, die erstmals mit 24 Mannschaften ausgespielt wird. Neben Italien, bereits 1968 und 1980 EM-Gastgeber, haben sich Frankreich und die Türkei um die Ausrichtung beworben.

"Italiens Kandidatur ist ernst gemeint. Das Parlament wird bis April ein Gesetz verabschieden, mit dem die Finanzierung zur Modernisierung alter Stadien und zum Bau neuer Arenen gesichert werden soll", erklärte Italiens Unterstaatssekretär für den Sport, Rocco Crimi.

Die Regierung Berlusconi will mit Hilfe von Privatunternehmern 625 Millionen Euro zum Bau und zur Renovierung von insgesamt zwölf Stadien aufbringen. Derzeit entsprechen nur die Stadien in Mailand, Rom und Turin den internationalen Standards.

Rückendeckung für Jogi Löw

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung