Fussball

Bayern, Duisburg und Potsdam im Achtelfinale

SID
Meister Turbine Potsdam zog miteinem Torverhätnis von 16:1 in die nächste Runde ein
© Getty

In der Fußball-Champions-League der Frauen haben UEFA-Cup-Sieger FCR 2001 Duisburg, Meister Turbine Potsdam und Vize Bayern München erwartungsgemäß das Achtelfinale erreicht.

Duisburg siegte gegen den weißrussischen Meister WFC Witebsk 6:3 (5:2), nachdem bereits im Hinspiel ein 5:1 verbucht worden war. Potsdam ließ gegen den finnischen Titelträger FC Honka Espoo nach dem 8:1 vor Wochenfrist diesmal ein 8:0 (3:0) folgen.

Die Münchnerinnen verbuchten unterdessen gegen den ungarischen Klub Victoria Szombathely einen 4:2 (1:1)-Erfolg, das Hinspiel war bereits mit 5: 0 an die Bayern gegangen. Vor gut 1000 Zuschauern in Oberhausen avancierte Bundesliga- und EM-Torschützenkönigin Inka Grings mit fünf Toren zum Matchwinner.

Außerdem traf Femke Maes für den FCR, der nun in der Runde der letzten 16 auf Linköpings FC trifft. In Torlaune war auch Potsdam. Dreimal Anja Mittag, zweimal Fatmire Bajramaj sowie je einmal Jennifer Zietz, Marie Louise Bagehorn und Viola Odebrecht sorgten wie im Hinspiel für einen Kantersieg.

Damit kommt es im Achtelfinale nun zum Duell mit Bröndby Kopenhagen. Dagegen begnügte sich Vizemeister Bayern, der mit einer besseren B-Mannschaft angetreten war, mit einem 4:2. Dabei traf Magdalena Mayr dreifach, außerdem war Nicole Banecki erfolgreich. Im Achtelfinale wartet Montpellier Herault.

Frauen-Fußball: Heidemann und Schneider WM-Botschafter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung