Fussball

Berlin bringt für WM-Eröffnung 2 Millionen auf

SID
Dienstag, 16.09.2008 | 16:17 Uhr
Fußball, Frauen-WM, 2011, Steffi Jones, Logo
© dpa
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Berlin will bei der Frauen-Fußball-WM 2011 in Deutschland das Eröffnungsspiel ausrichten und lässt sich das etwas mehr als zwei Millionen Euro kosten, sagte Sportsenator Ehrhart Körting (SPD).

"Zu einer internationalen Metropole gehören große Events sowohl kultureller als auch sportlicher Art." Die Ausgaben seien eine Investition in die Außenwerbung der Hauptstadt.

Größter Kostenfaktor mit rund zwei Millionen Euro sind Umbauten im Olympiastadion, hinzu kommen Ausgaben unter 100.000 Euro etwa für Fahnen und anderen Stadtschmuck.

Entscheidung Ende September

"Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Eröffnungsspiel voraussichtlich in Berlin stattfindet", sagte Körting. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gibt seine Entscheidung am 30. September bekannt.

Insgesamt wird es acht Austragungsorte geben. Neben Berlin sind noch Augsburg, Bielefeld, Bochum, Dresden, Frankfurt/Main, Leverkusen, Magdeburg, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg im Rennen.

Das Turnier ist geplant für die Zeit vom 26. Juni. bis 17. Juli 2011. Das Finale wird voraussichtlich in Frankfurt stattfinden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung