Montag, 11.08.2008

Frauen-Fußball

Fristverlängerung für Bewerberstädte

Düsseldorf - Die elf Bewerberstädte für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland bekommen mehr Zeit für die Rücksendung von Verträgen.

Fußball, Frauen, WM 2011, Jones, Neid
© Getty

Das WM-Organisationskomitee habe die Abgabefrist für die Rücksendung der Städte- und Stadienverträge um eine Woche verlängert, teilte das OK in Frankfurt am Main mit. Fristende ist nun der 19. September.

Mit der Verlängerung will das OK den Abläufen in kommunalen Entscheidungsgremien Rechnung tragen. "Die Städte gehören zu unseren wichtigsten Partnern auf dem Weg zur WM 2011. Deshalb möchten wir sie auch bestmöglich beim Bewerbungsverfahren unterstützen", sagte der OK-Gesamtkoordinator Ulrich Wolter.

Eine weitere Verlängerung der Abgabefristen sei allerdings nicht mehr möglich.

Entscheidung Ende September

Die Endrunde der Frauen-WM wird vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 in Deutschland ausgetragen. Zu den Bewerberstädten gehören Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Dresden, Frankfurt, Leverkusen, Magdeburg, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg.

Die Entscheidung über die Austragungsorte will das OK am 30. September in Berlin bekanntgeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Ballo ist zwei Jahre jünger als seine U17-Nationalteamkollegen

ÖFB-Supertalent vor Transfer zu Chelsea

Hacker haben die Twitter-Account vieler Promis angegriffen

Twitter-Attacke: Weltweit zahlreiche Accounts betroffen

Schlager, Igor und Berisha jubeln

Salzburgs Youth-League-Erfolg soll sich wiederholen


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.