U-19-Europameisterschaft

Junioren besiegen Bulgarien

SID
Donnerstag, 17.07.2008 | 23:37 Uhr
Fußball, U 19, EM, Deutschland, Dennis Diekmeier, Savio Nsereko, Lars Bender, Horst Hrubesch
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Pilsen - Die Junioren haben mit dem zweiten Sieg bei der U-19-Europameisterschaft in Tschechien bereits das Halbfinale erreicht und sich damit auch für die U-20-WM 2009 qualifiziert.

Die DFB-Auswahl gewann nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen Titelverteidiger Spanien gegen Bulgarien mit 3:0 (2:0) und steht mit sechs Punkten vorzeitig in der nächsten Runde.

Im Struncovy-Sady-Stadion in Pilsen erzielten Dennis Diekmeier (Werder Bremen/16.), Savio Nsereko (Brescia Calcio/43.) und Lars Bender (1860 München/56.) die Treffer für das Team von Trainer Horst Hrubesch, das am Sonntag im abschließenden Spiel gegen Ungarn (20.00 Uhr) um den Gruppensieg spielt.

Favorit Spanien patzt

Die Ungarn bezwangen zuvor den Turnierfavoriten Spanien mit 1:0 und belegen punktgleich hinter den Deutschen Platz zwei. Die Iberer hingegen, die vier der letzten sechs EM-Turniere gewannen, sind völlig überraschend bereits ausgeschieden, können sich als Gruppendritter aber noch für die U-20-WM qualifizieren.

Die auf drei Positionen veränderte deutsche Elf begann wie gegen Spanien sehr konzentriert und hatte durch Torjäger Deniz Naki von Bayer Leverkusen in der 14. Minute die erste Möglichkeit.

Zwei Minuten später fiel der Führungstreffer für die DFB-Auswahl durch Diekmeier, der einen Pass von Lars Bender aus kurzer Distanz zum 1:0 verwandelte.

Sukuta-Pasu verletzt

Die überlegene deutsche Mannschaft kontrollierte die Partie und kam noch vor der Pause durch einen sehenswerten Linksschuss von Nsereko zum 2:0, Lars Bender traf noch zum 3:0.

Mittelstürmer Richard Sukuta-Pasu musste wegen einer Knöchelverletzung ausgewechselt werden und kam noch während der Partie zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung