Südafrika vor Scheitern bei Afrika-Cup-Quali

SID
Sonntag, 22.06.2008 | 13:13 Uhr
fußball, afrika-cup, santana
© DPA
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Johannesburg - WM-Gastgeber Südafrika steckt zwei Jahre vor dem Heimturnier in einer großen sportlichen Krise und droht die Teilnahme am nächsten Afrika-Cup 2010 in Angola zu verpassen.

Das Bafana-Bafana-Team musste sich gegen Sierra Leone mit einem 0:0 zufriedengeben. Unter Trainer Joel Santana, der im April die Nachfolge des aus persönlichen Gründen abgetretenen Carlos Alberto Parreira übernommen hatte, steht weiter erst ein Pflichtspiel-Sieg für den Ausrichter der WM 2010 zu Buche.

Für die Heim-WM ist Südafrika automatisch qualifiziert.

Nigeria uneinholbar

In der Qualifikationsgruppe 4 für den Afrika-Cup kann Südafrika Spitzenreiter Nigeria bereits nicht mehr einholen. Die weiteren Gegner sind Sierra Leone und Äquatorial Guinea. Nach einem komplizierten Berechnungsmodus ziehen die zwölf Gruppensieger und die besten acht Gruppenzweiten in die nächste Runde ein.

Dabei werden Begegnungen gegen die Tabellenletzten nicht in die Wertung genommen. Südafrika ist daher von Überraschungen in anderen Gruppen abhängig, um sich noch für die WM-Generalprobe in Angola qualifizieren zu können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung