Donnerstag, 15.05.2008

Frauen-Fußball

Neid beruft Fünf Neue in den Kader

Frankfurt - Die Teilnahme an der Europameisterschaft 2009 ist gesichert, nun will Silvia Neid ihre Suche nach den Olympia-Fahrerinnen intensivieren.

Neid, DFB, Frauen, Fußball
© Getty

Für das vorletzte EM-Qualifikationsspiel der Frauen-Nationalmannschaft am 29. Mai in Kassel gegen Wales berief die Bundestrainerin am Donnerstag im Vergleich zum 5:0 in Belgien vor einer Woche gleich fünf Neue in den 18 Spielerinnen umfassenden Kader.

"Ich möchte noch einmal einige Spielerinnen sehen", sagte Neid.

Im Zeichend er Rotation

So erhalten Bianca Rech (Bayern München), Babett Peter (Turbine Potsdam), Lena Goeßling (Bad Neuenahr), Martina Müller (VfL Wolfsburg) und Petra Wimbersky (1. FFC Frankfurt) gegen Wales die Chance, sich für die Olympischen Spiele im August in China zu empfehlen.

Dafür mussten Saskia Bartusiak (Frankfurt), Isabell Bachor, Célia Okoyino da Mbabi (beide Bad Neuenahr), Jennifer Zietz und Anja Mittag (beide Potsdam) weichen.

Keine leichte Entscheidung

"Ich muss mich bald entscheiden, mit wem ich in die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele gehen werde. Und das wird keine leichte Aufgabe sein", erläuterte Neid ihre Entscheidung.

Maximal 25 Spielerinnen will sie zu dem am 26. Juni beginnenden ersten Olympia-Lehrgang einladen, die Reise nach Peking dürfen am Ende gar nur 18 Akteurinnen mitmachen.

Heimspiel für Müller 

Lena Goeßling und Babett Peter sollen nochmals beim U 23-Länderspiel am 22. Mai in Wangen gegen die USA getestet werden. Für Martina Müller ist die Partie im Kasseler Auestadion ein Heimspiel.

Die 28-jährige Stürmerin des VfL Wolfsburg ist in Kassel geboren und beim benachbarten TSV Jahn Calden groß geworden.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.