Das Glück winkt Bundesliga-Vereinen

Hertha hofft auf Fairplay-Hintertür

SID
Mittwoch, 14.05.2008 | 14:00 Uhr
Hoeneß, Berlin, UEFA-Cup
© DPA
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien

Berlin - Hertha BSC und Eintracht Frankfurt machen sich Hoffnungen, 2008/09 als zusätzliches Bundesliga-Team im UEFA-Pokal zu starten. Deutschland war auf Grundlage der europäischen Fairplay- Wertung ausgelost worden, einen weiteren Vertreter in den Wettbewerb schicken zu können.

Die Berliner führen mit null Roten Karten, null Gelb-Roten Karten und 54 Gelben Karten die Karten-Statistik der Bundesliga vor Eintracht Frankfurt und Bayern München an.

"Das wäre eine schöne Überraschung", erklärte Hertha-Manager Dieter Hoeneß, verwies aber auf die weiteren Auswahl-Kriterien.

Denn nicht nur die Verwarnungen und Platzverweise entscheiden über das Ranking, sondern auch weitere Kriterien wie Umgang mit Gegner und Schiedsrichter, Verhalten der Fans und Offiziellen sowie positives Spiel.component:Ad] 

Nur Favre fiel auf

Hoeneß sieht für Hertha viele der Kriterien erfüllt und damit seinen Klub im Rennen. Nur einmal fiel Hertha in der laufenden Spielzeit negativ auf, als Trainer Lucien Favre in Dortmund wegen Schiedsrichter-Beleidigung - er signalisierte die sogenannte Brille - auf die Tribüne musste und 20 000 Euro Strafe zahlen musste.

Für den Berliner Club wäre die UEFA-Cup-Teilnahme nach einer durchwachsenen Saison ein Geschenk. "Wir nehmen das sicher gern mit. Die Spieler könnten dann schon ein Jahr früher international Erfahrungen sammeln", sagte Michael Preetz, Leiter der Lizenzspieler-Abteilung.

Für die kommende Saison hat sich Hertha bereits die Qualifikation für den UEFA-Pokal als Ziel gesteckt. "Es wäre natürlich klasse, wenn es schon jetzt klappt", bemerkte Trainer Favre.

Frankfurt hofft ebenfalls

Auch bei der Frankfurter Eintracht hat man die Nachricht vom zusätzlichen UEFA-Cup-Platz mit Interesse zur Kenntnis genommen. "Wir machen uns natürlich Hoffnungen", sagte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.

Allerdings wollte der Eintracht-Macher nicht weiter spekulieren. "Mehr will ich dazu nicht sagen, weil uns die Kriterien nicht bekannt sind."

Die unverhoffte Chance auf Europa könnte in Frankfurt die Stimmung nach zuletzt nur einem Punkt aus sieben Begegnungen wieder aufhellen.

Eintracht-Coach Friedhelm Funkel sieht sich allerdings auch so bestätigt. "Es zeigt, dass wir weniger Foul spielen und damit umsetzen, was Bundestrainer Löw gefordert hat", sagte Funkel der "Bild" .

Der Weg in die interessante Gruppen- und spätere K.o.-Phase wäre für Hertha oder die Eintracht allerdings lang.

Der Start liegt schon in der ersten Qualifikations-Runde Mitte Juli. In der zweiten Qualifikations-Runde werden dann die Gruppen-Teilnehmer ermittelt.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL), die den zusätzlichen Platz nach Abschluss der Saison in der kommenden Woche vergeben wird, gibt derzeit über den Stand der Wertung keine Auskunft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung