Mittwoch, 21.05.2008

Fussball

Eilts probt zum Saisonausklang den Ernstfall

Düsseldorf - Zum Saisonausklang lässt DFB-Trainer Dieter Eilts den Ernstfall proben.

u21, fußball, nationalmannschaft, eilts
© DPA

"Diese beiden Tests sind die optimale Vorbereitung für uns auf dem Weg in die Playoffs zur Europameisterschaft", sagte der U 21-Coach vor den letzten Saisonspielen gegen die Ukraine in Wilhelmshaven und gegen Dänemark in Lübeck.

Für die DFB-Junioren bieten die beiden Auftritte die letzte Gelegenheit zur Feinabstimmung, ehe im August und September die restlichen drei EM-Qualifikationsspiele in Moldawien sowie gegen Nordirland und Israel anstehen. In den Partien will die DFB-Elf den ersten Tabellenplatz festigen und die Teilnahme an den Playoff-Spielen zur Endrunde 2009 in Schweden sichern.

Seit neun Spielen unbesiegt

"Es ist für uns die letzte Möglichkeit, gemeinsam zu trainieren und über einen längeren Zeitraum Automatismen einzustudieren", meinte Eilts vor der intensiven Arbeitswoche mit seinem Team. Dabei gilt es auch, die gute Bilanz seit letzten Sommer fortzusetzen.

Die deutschen U 21-Junioren sind bei einem Torverhältnis von 30:6 seit neun Spielen unbesiegt. Die letzte Niederlage gab es vor fast einem Jahr am 4. Juni beim internationalen Turnier in Frankreich gegen die Gastgeber (1:4).

Neuer und Rosenthal zurück

Zum Ende der Saison hat Eilts für den Doppelspieltag eine starke Truppe zusammen. Zwar mussten Gonzalo Castro (Bayer Leverkusen) wegen Adduktoren-Beschwerden und Ashkan Dejagah vom VfL Wolfsburg (muskuläre Probleme) kurzfristig absagen. Außerdem wurde Youngster Marco Marin (Borussia Mönchengladbach) zur A-Nationalmannschaft abgestellt.

Doch in Torhüter Manuel Neuer (FC Schalke 04) und Jan Rosenthal (Hannover 96) kehren zwei Stammkräfte zurück, die zuletzt fehlten. Daniel Halfar von Arminia Bielefeld und Pierre de Wit (VfL Osnabrück) sind erstmals nominiert.

Teamgeist soll gestärkt werden

Auch der an einer Magen-Darm-Grippe erkrankte Aaron Hunt stieß als letzter Spieler zum Team in Wilhelmshaven. Fraglich ist derzeit nur der Einsatz des Dortmunders Marc-Andre Kruska, der an einer Schulterverletzung laboriert.

Um den Teamgeist vor den entscheidenden Spielen im Herbst zu stärken, unternimmt die Mannschaft vor der abschließenden Partie gegen Dänemark am kommenden Dienstag noch einen Ausflug nach Hamburg. Dort steht am Samstag ein Besuch in "Schmidts Theater" auf dem Programm.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.