Dienstag, 01.04.2008

Fußball

UEFA-Strafe gegen Ex-Bremer Micoud

Hamburg - Der ehemalige Bundesliga-Profi Johan Micoud ist von der Europäischen Fußball-Union UEFA nachträglich für zwei Partien in einem europäischen Wettbewerb gesperrt worden.

Der einstige Werder-Spieler hatte nach dem 1:1 seines aktuellen Vereins Girondins Bordeaux gegen den RSC Anderlecht am 21. Februar einen Schiedsrichterassistenten beleidigt. Micouds Mitspieler Benoit Tremoulinas wurde von der Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA für drei Spiele außer Gefecht gesetzt.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Er war in der Partie der Runde der besten 32 in der 71. Minute vom Platz gestellt worden, weil er nachgetreten hatte. Zudem hatte Bordeaux-Betreuer Marc Vernet einen Assistenten attackiert und wurde dafür nun zwei Spiele gesperrt.

Der Verein, der nach dem Remis im Rückspiel ausgeschieden war, wurde wegen Ausschreitungen der Fans auch noch zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.368 Euro verurteilt. Gegen die Entscheidungen hat Girondins nach Zustellung der Unterlagen drei Tage Zeit, Einspruch einzulegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Richard Lai hat sich am Donnerstag der Annahme von Bestechungsgeldern schuldig bekannt

FIFA-Skandal: Guam-Präsident Lai bekennt sich schuldig

Karl-Heinz Rummenigge sprach über die Pläne für den Sommer

Rummenigge: "Wer­den keine ver­rück­ten Dinge veranstalten"

Jonny Evans hielt eine kuriose Geschichte parat

Jonny Evans: Nationalspieler dank PC-Spiel


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.