Beim Traditionsverein Panathinaikos F.C.

Fans demonstrieren gegen Teamführung

SID
Sonntag, 13.04.2008 | 16:43 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Athen - Mehr als 20.000 Fans des Traditionsvereins Panathinaikos F.C. haben stundenlang im Zentrum Athens demonstriert. Sie sind unzufrieden mit den Leistungen der Fußballmannschaft.

Die Demonstranten riefen die Besitzer des Fußballklubs - die Reederfamilie Vardinogiannis - auf, Panathinaikos zu verkaufen: "Haut ab und lasst Panathinaikos seinen Weg finden", riefen sie. Dies berichtete das griechische Fernsehen.

Panathinaikos Athen steht seit Jahren im Schatten des Erzrivalen Olympiakos Piräus. Die Fußballer von Panathinaikos haben in den vergangenen elf Jahren nur einen einen einzigen Meister-Titel in Griechenland gewonnen.

Der Verein feiert in diesem Jahr sein 100- jähriges Jubiläum. Doch auch dieses Mal scheint ein Erfolg praktisch unmöglich zu sein: Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison hat Panathinaikos bereits vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Olympiakos Piräus und liegt zwei Zähler hinter AEK Athen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung