Nia Künzer beendet Fußball-Karriere

SID
Sonntag, 20.04.2008 | 12:32 Uhr
frauen-fußball, nia künzer, wm
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Berlin - Weltmeisterin Nia Künzer vom 1. FFC Frankfurt wird am Ende dieser Saison ihre Karriere beenden. Das teilte die 28-Jährige nach dem Pokalfinale in Berlin gegen den 1. FC Saarbrücken mit.

"Es ist kein Geheimnis, dass Nia aufhören wird. Aber über die Details werden wir uns erst in der kommenden Woche verständigen", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich und bestätigte somit einen Bericht der "Bild am Sonntag".

Nia Künzer hatte im Finale der Weltmeisterschaften 2003 in den USA gegen Schweden mit einem Kopfballtor in der Verlängerung den deutschen Fußballerinnen den Titel beschert und von da an den Spitznamen "Goldköpfchen" getragen.

Nach vier Kreuzbandrissen in ihrer Karriere hatte sie vor drei Jahren ihren Platz in der Nationalmannschaft verloren und musste beim deutschen Meister zuletzt mehr und mehr die Ersatzbank drücken. Auch im Pokalfinale gegen Saarbrücken (5:1) war Nia Künzer nicht zum Einsatz gekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung