Donnerstag, 10.04.2008

Fußball

Neue 3. Liga startet mit Live-Spielen

Frankfurt/Main - Mit zwei Live-Begegnungen an den ersten beiden Spieltagen will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die neue 3. Liga gleich zu Beginn einem breiten Publikum präsentieren.

Das Eröffnungsspiel am 23. Juli, möglicherweise aber auch erst zwei Tage später, soll in einem der dritten ARD-Programme ebenso live ausgestrahlt werden wie eine Partie des zweiten Spieltages. Als Regelspieltag legte der DFB den Samstag fest. Maximal je zwei Spiele können auch freitags und sonntags ausgetragen werden.

Wie bisher in der Regionalliga werden vor allem die dritten ARD-Programme von den Partien der 3. Liga berichten. Aber auch in der "Sportschau" am Samstag und am Sonntag wird es Bildberichte aus der neuen Spielklasse geben.

Ein möglicher Einstieg des Bezahlfernsehens ist für die Premieren-Saison noch nicht vorgesehen, da die 3. Liga in den bestehenden DFB-Fernsehvertrag mit dem Rechtevermarkter "SportA" fällt. Dieser läuft zum Ende der nächsten Saison aus.

 Aus dem Grund sind auch die TV-Gelder für die 20 Drittligisten mit je 625 000 Euro reglementiert. "Dieses Geld soll die Basis für weitere Entwicklung und die Eigenvermarktung der Vereine sein", sagte DFB-Spielbetriebsdirektor Helmut Sandrock. Er nannte noch einmal das neue Produkt eine zuschauerorientierte und eindeutig kommerzielle Spielklasse.

Zulassungsvoraussetzungen für Drittligisten

Dem muss sich auch das Zulassungsverfahren unterordnen. So sind Stadien mit mehr als 10 000 Zuschauern ebenso Bedingung wie eine Flutlichtanlage und die Fußballlehrer-Lizenz des Cheftrainers. Eine Rasenheizung wird empfohlen, aber nicht gefordert.Die wirtschaftlichen Voraussetzungen der Clubs, die ihre Unterlagen bis zum 1. März einreichen mussten, werden von DFB und DFL derzeit geprüft.

Mit Aufmerksamkeit will der DFB nach Aussagen Sandrocks die Entwicklung der Zahl von 2. Mannschaften der Großclubs in der 3. Liga beobachten. Die Premieren-Saison dürfen nach einem ausgearbeiteten Schlüssel maximal vier Bundesliga-Reserveteams bestreiten. Danach können diese Mannschaften aber ungehindert aufsteigen. "Wenn es sein muss, werden wir zu gegebener Zeit darüber noch einmal diskutieren und dann eventuell neu entscheiden", betonte Sandrock.

Als Neuerung gibt der DFB mit Saisonbeginn der 3. Liga einen Fan-Guide heraus. Ähnlich wie bei der WM 2006 will der Verband die Anhänger in die Liga mitnehmen und sie begleiten. Dieser Guide wird von den dafür zuständigen DFB-Organen in Zusammenarbeit mit Fanbeauftragten entwickelt.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.