Montag, 04.02.2008

Fußball

Personalsorgen bei DFB-Junioren

Düsseldorf/Koblenz - Neues Jahr, alte Sorgen: Vor dem ersten Testspiel der U 21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) muss Trainer Dieter Eilts wieder mächtig improvisieren.

Eine ganze Reihe von Absagen für die Partie gegen die belgische Olympia-Auswahl am 05. Februar zwingt den DFB-Coach zum Umdenken. "Es ist für uns immer wieder eine neue Herausforderung. Aber das ist unproblematisch, weil wir diese Situationen bereits kennen", sagte Eilts vor dem Jahresauftakt mit Hindernissen.

Fast zehn Jungprofis stehen dem Coach nicht zur Verfügung, darunter auch Torhüter Manuel Neuer (Schalke 04) und Aaron Hunt (Werder Bremen), die absagen mussten.

Eilts testet mögliche Kandidaten

Vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg am 25. März in Wiesbaden hat der Trainer noch einmal die Gelegenheit, Spieler zu testen, die sich Hoffnungen auf eine mögliche EM-Teilnahme im kommenden Jahr machen.

So sind aus den jüngeren Jahrgängen wieder die Bremer Mesut Özil und Kevin Schindler sowie Marko Marin (Borussia Mönchengladbach) und Daniel Schwaab (SC Freiburg) dabei.

Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel im November in Luxemburg fehlen nur drei Akteure. Unter ihnen ist allerdings der beste Torschütze, Rouwen Hennings (VfL Osnabrück), der im vergangenen Jahr in 14 Partien elf Treffer erzielte.

Noch drei Heimspiele

Die Partie gegen Belgien im Stadion Oberwerth, wo die Deutschen erstmals seit acht Jahren wieder zu einem Länderspiel antreten, soll der Startschuss für eine erfolgreiche Qualifikationsrunde bilden. "Die Qualifikation ist das primäre Ziel in diesem Jahr. Wir wollen uns in unserer Gruppe durchsetzen", forderte Eilts.

Bis September absolviert die Mannschaft noch vier Pflichtspiele, drei davon vor eigenem Publikum. Aber selbst der Sieg in Gruppe 9 wäre nur ein Schritt zur EM 2009 in Schweden, weil die Endrundenteilnehmer anschließend in einer Playoff-Runde ermittelt werden.

Belgien als echter Prüfstein

Die belgische Mannschaft wird ein echter Prüfstein für die seit sieben Spielen unbesiegte Eilts-Elf. Das Team konnte sich durch das Erreichen des Halbfinals bei der EM 2007 in den Niederlanden die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking sichern.

"Die Partie wird uns optimal vorbereiten auf das Qualifikationsspiel gegen Luxemburg. Belgien steht kompakt und agiert diszipliniert. Die einzelnen Spieler sind gut ausgebildet und körperlich robust", sagte DFB-Trainer Eilts. "Damit zählt die Mannschaft in dieser Altersklasse zu den besten in Europa", meinte der Coach.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.