Frauen-Fußball

Olympia-Duell im Tor ausgerufen

SID
Freitag, 29.02.2008 | 12:36 Uhr
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Freiburg - Die Null hält Nadine Angerer schon so lange fest wie weltweit keine Nationaltorhüterin vor ihr, die Nummer eins beim olympischen Fußball-Turnier in Peking hat sie aber noch längst nicht sicher.

Obwohl die 29-Jährige nunmehr 872 Minuten ohne Gegentor ist, rief Bundestrainerin Silvia Neid nach dem 2:0 (0:0) der Weltmeisterinnen gegen China ein offenes Duell zwischen Angerer und Silke Rottenberg für Peking aus.

"Wir haben den Luxus, dass wir zwei super Torfrauen haben", sagte Neid nach dem Sieg gegen die defensivstarken Olympia-Gastgeberinnen in Freiburg. "Wir haben mit Nadine und Silke abgesprochen, dass 2007 vorbei ist. Jetzt haben beide die gleiche Chance verdient, und am Ende wird die Bessere bei den Olympischen Spielen im Tor stehen."

Kein WM-Bonus

Ein WM-Bonus wird Angerer, die Rottenberg nach deren Kreuzbandriss vor der WM im vergangenen Jahr aus dem Tor verdrängt und ohne Gegentreffer maßgeblichen Anteil am Titelgewinn in China hatte, nicht eingeräumt. "Sie muss sich jetzt genauso wieder bewähren und zeigen wie Silke auch", meinte Neid.

Immerhin durfte die zum schwedischen Erstligisten Djurgarden IF gewechselte Angerer vor 18.346 Zuschauern, unter ihnen erstmals Bundestrainer Joachim Löw, das Länderspieljahr zwischen den Pfosten eröffnen. Und sie konnte bei dem von Birgit Prinz mit ihrem 117. Treffer im 174. Länderspiel per Foulelfmeter (80. Minute) und Petra Wimbersky (89.) sichergestellten Erfolg erste Punkte sammeln. "Nadine hat ihre Abwehr gut organisiert und alles gehalten, was aufs Tor kam", betonte Neid.

Rottenberg spielt gegen Dänemark

Bereits am 5. März in der ersten Partie des Algarve-Cups in Portugal gegen Dänemark muss die Ex-Potsdamerin aber weichen. "Da spielt Silke, das ist so besprochen. Es ist auch fair, dass sie ihre Chance bekommt. Sie hat das in den letzten Jahren akzeptiert, also tue ich das jetzt auch", meinte Angerer.

In einer guten Position sieht sich die jahrelange Nummer zwei vor der bis zur EM-Qualifikation im Mai geplanten Dauerrotation aber allemal: "Ich habe neun Mal zu Null gespielt und keine gravierenden Fehler gemacht. Warum sollte Silvia Neid da etwas ändern?"

Suche nach den Schwächen

Da auch die 36 Jahre alte DFB-Rekordtorhüterin Rottenberg mit einem WM-Titel (2003), drei Europameisterschafts-Erfolgen (1997, 2001, 2005) und zwei olympischen Bronzemedaillen (2000, 2004) in 123 Länderspielen große Verdienste vorzuweisen hat, ist der Bundestrainerin jetzt schon klar: "Das wird eine harte Entscheidung für mich."

Mit den Eindrücken aus dem China-Spiel war die 43-Jährige "sehr zufrieden", obwohl nach fast vier Monaten ohne Länderspiel das Kombinationsspiel häufig noch holprig gewesen war. "Die Spielerinnen wirken fitter als zu Beginn des vergangenen Jahres", stellte Neid fest. Beim Algarve-Cup hofft sie auf weitere Erkenntnisse für die Benennung ihres 18-köpfigen Olympia-Kaders: "Wir wollen am liebsten, dass die Gegnerinnen uns aufzeigen, wo unsere Schwächen sind."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung