Formel 1

Formel 1 - Spanien-GP: Rennen heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Bottas vor Hamilton und Vettel. So ist die Reihenfolge für das Rennen.

Der GP von Spanien steht vor der Tür. Beim Qualifying sicherte sich Mercedes-Pilot Valtteri Bottas die Pole. Alles weitere zum Rennen heute und zur Übertragung im TV und Livestream erfahrt ihr hier bei SPOX.

Im Qualifying setzte sich mal wieder Mercedes vor den anderen Teams durch. So startet das Duo Bottas-Hamilton vor Vettel, Verstappen und Leclerc.

Formel 1- Spanien-GP: Start und Beginn

Der Start des Großen Preises von Spaßen erfolgt heute um 15.10 Uhr. Austragungsort ist der Circuit de Barcelona-Cataluyna, auf dem anschließend 66 Runden gefahren werden.

Formel 1- Spanien-GP heute live im TV, Livestream und Liveticker

Wenn ihr das Rennen live im TV oder Livestream verfolgen wollt, könnt ihr zwischen RTL und Sky wählen. Beide Sender übertragen das heutige Rennen live. Während Sky ab 14.15 Uhr auf Sendung ist, berichtet RTL schon ab 14 Uhr.

Wer das Rennen in voller Länge und ohne Werbeunterbrechung genießen möchte, der kann auch auf F1 TV PRO zurückgreifen. Der offizielle Streaming-Dienst der Formel 1 zeigt alle Sessions live und in voller Länge, so also auch das Rennen.

Pro Monat kostet F1 TV PRO 7,99 €. Neben dem Kommentar der RTL-Kommentatoren Heiko Wasser und Christian Danner habt ihr hierbei die Möglichkeit, die Sessions unter anderem auf Englisch oder Spanisch zu verfolgen.

Ihr könnt das Rennen natürlich auch im Liveticker von SPOX verfolgen, der Euch auf dem Laufenden hält.

Spanien-GP: Startaufstellung und Qualifying-Ergebnis

Wer gehofft hatte, dass Ferrari beim Europa-Auftakt näher an Mercedes heranrücken oder diese überholen würde, wurde am Samstag enttäuscht. Fast eine Sekunde fehlten Sebastian Vettel und Charles Leclerc zu Polesetter Bottas. Allerdings: Der Finne erwischte auch eine Sahnerunde in Q3 und distanzierte sogar Teamkollege Hamilton, eigentlich als Qualifying-Experte bekannt, um mehr als sechs Zehntel.

PlatzFahrerTeam
1BottasMercedes
2HamiltonMercedes
3VettelFerrari
4VerstappenRed Bull
5LeclercFerrari
6GaslyRed Bull
7GrosjeanHaas
8MagnussenHaas
9KwijatToro Rosso
10RicciardoRenault
11NorrisMcLaren
12AlbonToro Rosso
13SainzMcLaren
14RäikkönenAlfa Romeo
15PerezRacing Point
16StrollRacing Point
17GiovinazziAlfa Romeo
18RussellWilliams
19KubicaWilliams
20HülkenbergRenault

Formel 1: Nico Hülkenberg startet aus der Boxengasse

Weil Nico Hülkenberg im Qualifying crashte und daher zwei unterschiedliche Spezifikationen seines Frontflügels fuhr, wird er nun von der Rennleitung wegen eines Verstoßes gegen die Parc-ferme-Regeln bestraft und muss aus der Boxengasse starten.

Das Bittere: Das Vergehen wurde durch Hülkenberg selbst bekannt. In einem Interview sagte er, dass sein Team "auf den alten Flügel zurückbauen" musste, "weil der neue beschädigt war".

Spanien-GP: Die Sieger der letzten zehn Jahre

In den letzten fünf Jahren, also seit Beginn der Turbo-Ära, hat Mercedes vor den Toren Barcelonas dominiert. In vier der fünf Saisons stand mindestens ein Stuttgarter Auto ganz oben auf dem Podest. Lewis Hamilton könnte morgen zum vierten Mal in seiner Karriere in Katalonien gewinnen.

JahrSiegerNationalitätAuto
2009Jenson ButtonGroßbritannienMercedes
2010Mark WebberAustralienRed Bull-Renault
2011Sebastian VettelDeutschlandRed Bull-Renault
2012Pastor MaldonadoVenezuelaWilliams-Renault
2013Fernando AlonsoSpanienFerrari
2014Lewis HamiltonGroßbritannienMercedes
2015Nico RosbergDeutschlandMercedes
2016Max VerstappenNiederlandeRed Bull-TAG Heuer
2017Lewis HamiltonGroßbritannienMercedes
2018Lewis HamiltonGroßbritannienMercedes

Formel 1: Die Einzel-Gesamtwertung nach vier Rennen

In den bisherigen vier Saisonläufen führte an Mercedes kein Weg vorbei. Stets holten sich die Silberpfeile den Doppelsieg und schafften damit den besten Saisonstart aller Zeiten. Vier Doppelsiege in vier Rennen zu Beginn eines Jahres gab es nämlich noch nie.

Überraschend gut präsentiert sich dabei vor allem Bottas. Nicht nur, dass er nun drei Poles in Serie eingefahren hat, er führt auch die Weltmeisterschaft an.

PlatzFahrerAutoPunkte
1Valtteri BottasMercedes87
2Lewis HamiltonMercedes86
3Sebastian VettelFerrari52
4Max VerstappenRed Bull Racing Honda51
5Charles LeclercFerrari47
6Sergio PerezRacing Point BWT Mercedes13
7Pierre GaslyRed Bull Racing Honda13
8Kimi RäikkönenAlfa Romeo Racing Ferrari13
9Lando NorrisMcLaren Renault12
10Kevin MagnussenHaas Ferrari8

Formel 1: Die Konstrukteurswertung nach vier Rennen

Die Dominanz von Mercedes ist auch in dieser Saison wieder unverkennbar. Ferrari und Red Bull müssen sich in der restlichen Saison ordentlich strecken, will man im Titelkampf noch ein ernsthaftes Wörtchen mitreden.

PlatzTeamPunkte
1Mercedes173
2Ferrari99
3Red Bull Racing Honda64
4McLaren Renault18
5Racing Point BWT Mercedes17
6Alfa Romeo Racing Ferrari13
7Renault12
8Haas Ferrari8
9Scuderia Torro Rosso Honda4
10Williams Mercedes0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung