Ferrari will in Zukunft auch in die Formel E einsteigen

Ferrari-Chef Marchionne an Formel E interessiert

SID
Samstag, 01.04.2017 | 12:08 Uhr
Ferrari-Präsident Sergio Marchionne
Advertisement
Rugby Union Internationals
Wales -
Georgien
Rugby Union Internationals
England -
Australien
Rugby Union Internationals
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
ran Fighting Gala
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
King Of Kings
King of Kings 51
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle

Ferrari hat sein Interesse an einem Einstieg in die Formel E unterstrichen. "Wir wollen in die Formel E eingebunden werden, denn elektrische Autos werden Teil unserer Zukunft sein", sagte Ferrari-Präsident Sergio Marchionne laut italienischen Medien.

In den vergangenen Monaten hatte sich der 64-Jährige eher weniger konkret über diesbezügliche Pläne der Scuderia geäußert.

Man müsse jedoch mit der technischen Entwicklung im Alltag gehen, meinte Marchionne nun. Aktuell sei "der Hybrid-Antrieb für Ferrari von wesentlicher Bedeutung", der seit 2014 in der Formel 1 zum Einsatz kommt.

Andere große Hersteller sind längst dem Ruf der zukunftsorientierten Elektro-Technik gefolgt. Renault ist schon seit dem Start im Jahr 2014 dabei, Jaguar stieg im vergangenen Jahr ein, Audi nahm zuletzt Abschied von der Langstrecke und wird stattdessen ab der kommenden Saison ein Werksteam in der Formel E stellen. BMW plant zudem den Einstieg für 2018, auch Mercedes hat sich einen Startplatz reserviert.

Alle Motorsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung