Formel 1

"Enttäuschte Leute eine Freude"

Von SPOX
Kimi Räikkönen hat einen WM-Titel gewonnen
© getty

Kimi Räikkönen wird auch 2017 an der Seite von Sebastian Vettel bei Ferrari fahren. Die Scuderia gab die Vertragsverlängerung mit dem Iceman am Rande des Rennens in Silverstone bekannt. Der Finne verspürt auch Genugtuung, weil seine Personalie teilweise kritisch gesehen wird.

"Ich bin natürlich sehr glücklich damit", sagte Räikkönen über seine Vertragsverlängerung und fügte mit Blick auf seine Kritiker hinzu: "Es ist mir auch eine Freude, einige enttäuschte Leute zu sehen."

Räikkönen belegt in der Fahrerwertung aktuell den dritten Platz. Der 36-Jährige hat mit 106 Punkten sogar acht Zähler mehr auf dem Konto als Vettel, der Rang fünf belegt. Trotzdem gab es Diskussionen um seine Zukunft.

Während einige Experten Räikkönens Leistungen würdigen und ihn für den richtigen Mann für 2017 halten, gibt es auch andere Meinungen. Es gibt immer wieder Vorwürfe, Ferrari hätte 2017 ein junges Talent an Vettels Seite platzieren sollen, um die Zukunft nicht aus dem Blick zu verlieren.

"Das macht es für mich jetzt etwas einfacher. Die Leute hören jetzt auf, immer die gleichen Fragen zu stellen. Ich hätte den Vertrag nicht unterschrieben, wenn ich hier nicht glücklich wäre und nicht gut fahren würde", sagte Räikkönen dazu.

Der aktuelle WM-Stand im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung