Mittwoch, 22.10.2014

Mercedes-Pilot gibt WM-Titel noch nicht auf

Rosberg: "Weiter volle Attacke"

Formel-1-Pilot Nico Rosberg hat den Kampf um den WM-Titel drei Rennen vor Saisonende noch nicht aufgegeben. Im Duell mit Teamkollege Lewis Hamilton um den Fahrertitel wolle der 29-Jährige "weiter volle Attacke" gehen.

Will die Fahrer-Wertung noch nicht abschenken: Nico Rosberg
© getty
Will die Fahrer-Wertung noch nicht abschenken: Nico Rosberg

"Alle Strecken, die jetzt kommen, sind meine Lieblingsstrecken", sagte Rosberg der Sport Bild: "Ich habe mich sowieso nie als Gejagter gefühlt, sondern immer als Jäger. Ich jage den WM-Titel. Es gibt also keinen Grund, betrübt zu sein."

Da das Mercedes-Team als Konstrukteurs-Weltmeister bereits feststeht, könne Rosberg bei den WM-Läufen in den USA (2. November), Brasilien (9. November) und Abu Dhabi (23. November) zudem auf eigene Rechnung fahren: "Wenn es in den letzten drei Rennen hart auf hart kommt, kann ich jetzt im Zweifel mehr an mich selbst denken als ans Team", sagte Rosberg, der in der Fahrerwertung 17 Punkte hinter Hamilton liegt.

Mercedes hatte beim Großen Preis von Russland als erster deutscher Rennstall in der Geschichte der Formel 1 die Konstrukteurs-WM gewonnen. Das Werksteam machte den Triumph in Sotschi vorzeitig perfekt, nach dem Sieg von Hamilton vor dem Stallrivalen Rosberg sind die Silberpfeile mit 565 Punkten nicht mehr von Rang eins zu verdrängen.

Der WM-Stand im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.