Ecclestone wünscht sich Schumacher-Comeback

Von Alexander Maack
Mittwoch, 13.03.2013 | 10:55 Uhr
Bernie Ecclestone wünscht sich Michael Schumacher als Teamchef in der Formel 1
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Januar
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
NBA
Cavaliers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League Karate -
Paris
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
NBA
Lakers @ Nets
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
03. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg -
Halbfinale
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Six Nations
Wales -
Schottland
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Six Nations
Frankreich -
Irland
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
NBA
Bulls @ Clippers
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
NBA
Lakers @ Thunder
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sprach in einem Interview vor dem Saisonstart über ein weiteres Comeback Schumachers, Sebastian Vettels Schwächen und die Hoffnung auf eine weitere Fahrerin in einem Boliden.

"Ich habe ihm damals gesagt, dass ich überrascht war, als er als Fahrer zurückgekommen ist. Ich wäre nicht überrascht gewesen, wenn er als Teamchef zurückgekommen wäre", sagte der 82-Jährige der "Bild" und äußerte die Hoffnung auf ein weiteres Comeback des Deutschen: "Er ist und bleibt ein Racer. Er will gewinnen. Er wäre ein sehr guter Teamchef. Ob er es wirklich macht, keine Ahnung. Ich würde es mir wünschen."

Schumachers letztes Team sieht Ecclestone in dieser Saison weit konkurrenzfähiger als 2012. "Mercedes hat bei den Tests gezeigt, dass sie jetzt schon als Team viel besser geworden sind. Das hat mit der Verpflichtung von Lewis Hamilton zu tun", so Ecclestone. Dies sei allerdings kein Seitenhieb auf Schumacher: "Ich habe Mercedes gesagt: Wenn ihr Lewis holt, dann bekommt ihr in Zukunft auch die richtige Art von Mitarbeitern. Leute, die glauben, dass sie von jetzt an in einem Siegerteam arbeiten."

"Wäre erschüttert, wenn Seb Red Bull verlässt"

Bei einem solchen ist Sebastian Vettel schon längst untergekommen. Dass der dreifache Weltmeister Red Bull verlässt, kann sich der britische Milliardär deshalb nicht vorstellen. "Seb könnte auch seine ganze Karriere bei Red Bull bleiben. Er ist glücklich dort, das Team baut ihm ein Top-Auto. Ich wäre erschüttert, wenn Seb Red Bull verlässt", erklärte Ecclestone.

Der Promoter pflegt ein verhältnismäßig inniges Verhältnis zu Vettel, der aus seiner Sicht aber trotz drei Titeln in Folge immer noch Schwächen hat: "Er hasst es zu verlieren. Er wird wütend, wenn er Fehler macht", so Ecclestone, der 1958 selbst als Fahrer für die Grand Prix in Monaco und Großbritannien gemeldet war, sich jedoch nicht qualifizieren konnte.

Den immer wieder aufkeimenden Gerüchten um einen Wechsel des Deutschen zu Ferrari erteilte Ecclestone eine Absage: "Was soll Vettel bei Ferrari? Es gibt keinen Grund für Seb, zu Ferrari zu gehen. Das ist ein komplett anderer Rennstall, eine andere Mentalität. Sie gehen ganz anders an die Sache ran."

Keine Hoffnung auf Danica Patrick

Dagegen hat der Brite seine Hoffnung auf eine weibliche Grand-Prix-Teilnehmerin noch immer nicht aufgegeben. Allerdings rechnet er nicht mehr damit, Danica Patrick in einem Team unterzubringen. "Ich kann verstehen, dass sie mit 30 Jahren nicht mehr in die Formel 1 kommen will, weil sie in den USA schon ein Superstar ist und in der Formel 1 nicht und vielleicht auch keiner mehr wird", sagte Ecclestone und lobte die US-Amerikanerin: "Danica könnte in der Formel 1 mithalten, das hat sie bewiesen. Sie hat alles, was ein Rennfahrer braucht."

Patrick wechselte zu Beginn der Saison 2012 von den Formelwagen der IndyCar-Series zu den Stockcars der NASCAR-Serie, wo sie seit diesem Jahr in der höchsten Klasse startet. Beim ersten Saisonrennen in Daytona sicherte sie sich als erste Frau überhaupt in der Serie eine Pole-Position.

In der Formel 1 gelang dies bisher keiner Fahrerin. Als einzige Pilotin fuhr die Italienerin Lella Lombardi 1975 beim Stadtrennen in Barcelona in die Punkteränge. Weil das Rennen frühzeitig abgebrochen wurde, erhielt sie als Sechste nur 0,5 WM-Punkte. Derzeit ist die frühere DTM-Pilotin Susie Wolff die einzige weibliche Fahrerin der Formel 1. Die Ehefrau von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist Entwicklungsfahrerin bei Williams.


Der Formel-1-Rennkalender 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung