Mercedes in der neuen Saison

Schumacher hält Mercedes-Siege für realistisch

SID
Mittwoch, 02.02.2011 | 17:56 Uhr
Ross Brawn (r.) arbeitet schon seit vielen Jahren mit Michael Schumacher zusammen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
22. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Neues Auto und neue Besitzverhältnisse: Mercedes arbeitet konsequent an dem Ziel, Michael Schumacher oder Nico Rosberg an die Spitze der Formel 1 zu bringen. Rekordweltmeister Schumacher hält Siege schon bald für realistisch.

Das Vertrauen in den neuen Silberpfeil ist groß, Michael Schumacher sieht eine deutliche Steigerung gegenüber 2010 und hält Siege schon bald für realistisch. "Ich gehe davon aus, dass wir den Nagel vielleicht noch nicht ganz mittig auf den Kopf, aber doch getroffen haben", sagte Schumacher, der am Dienstag in Valencia seine ersten Runden im neuen Auto gedreht hatte, in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Siege in dieser Saison wären dann wohl hundertprozentige Mercedes-Erfolge, denn nach Angaben des Fachmagazins auto, motor und sport stehen die Stuttgarter davor, die noch fehlenden 24,9 Prozent der Anteile von Teamchef Ross Brawn zu übernehmen.

Podiumsplätze und Siege sind realistisch

Schumacher sieht sich und das Team nach seiner durchwachsenen Comeback-Saison im Fahrplan, den er für seinen Drei-Jahres-Plan angesetzt habe: "Wir können um die Weltmeisterschaft mitfahren", sagte er: "Ob wir das gleich in diesem Jahr hinbekommen, bezweifle ich noch ein bisschen. Aber Podiumsplätze und Siege? Doch, das sehe ich als realistisch an."

Am zweiten Tag der Testfahrten fuhr Teamkollege Nico Rosberg nach den technischen Problemen vom Dienstag diesmal zumindest 69 Runden und landete auf Rang sieben, während Ferrari-Pilot Fernando Alonso und Weltmeister Sebastian Vettel im Red-Bull-Renault wieder an der Spitze das Tempo vorgaben. "Wir hatten ein paar Kinderkrankheiten", sagte Rosberg: "Von den Zeiten bin ich aber nicht beunruhigt. Wir haben KERS und den verstellbaren Heckflügel noch nicht richtig genutzt."

Der neue Silberpfeil soll besser sein als das schwächere Modell des Jahres 2010. "Das Auto ist nicht nur aus meiner Sicht eine kleine Fehlgeburt gewesen. Zu dem Zeitpunkt, als ich bei Mercedes unterschrieben habe, war die Entwicklung des Autos schon fertig, ich musste damit einfach klarkommen", sagte Schumacher. Der Bolide sei für die Vorlieben seiner Vorgänger konzipiert gewesen, auf eine "extreme Nicht-Übersteuer-Tendenz. Das ist mir nicht entgegengekommen."

Nach Meinung von "Superhirn" Brawn, der bei Benetton und Ferrari Schumacher zu all seinen sieben Titeln geführt hatte, ist Schumacher an den Widrigkeiten des Vorjahres weiter gewachsen. "Versprechen kann ich nichts. Aber ich habe schon gegen Ende des vergangenen Jahres einige bessere Rennen von ihm gesehen. Deshalb bin ich sicher, dass er in seinem zweiten Comeback-Jahr stärker sein wird als im ersten", sagte Brawn in einem Interview mit der "Sport Bild": "So wie ich ihn kenne, machen ihn die Rückschläge des vergangenen Jahres nur noch stärker."

Nico Rosberg ist ein extrem talentierter Junge"

Neben dem zu schwachen Auto habe sich Schumacher auch - für ihn ungewohnt - mit einem extrem starken Teamkollegen zurechtkommen müssen, meinte Brawn. "Nico Rosberg ist ein extrem talentierter Junge. Er hat aus dem nicht besonders großartigen Auto einfach mehr rausholen können als Michael", sagte der Brite: "Das musste Michael erst einmal verstehen. Immerhin ist er es nicht gewohnt, geschlagen zu werden. Manchmal wollte er auch einfach zu viel. Der Übereifer verbesserte aber keine Rundenzeiten."

Den 25 Jahre alten Rosberg stellt Brawn unterdessen schon fast auf eine Stufe mit Schumacher. "Nico macht extrem wenig Fehler, ist schnell und konstant. Er hat alle Qualitäten, die ein Weltmeister braucht", sagte der Mercedes-Teamchef. Er hofft darauf, noch lange mit Rosberg arbeiten zu dürfen. "Es ist sehr wichtig, dass wir Fahrer vom Kaliber eines Nico Rosberg langfristig an uns binden. Und ich wäre sehr glücklich, wenn unsere Beziehung zu Nico noch lange andauern würde", sagte Brawn: "Es wäre für mich eine Ehre, als Teamchef Teil seiner Reise zum WM-Titel zu sein. Genauso wie es für mich etwas Besonderes wäre, noch einmal mit Michael zu gewinnen."

Dann aber wohl nicht mehr als Teilhaber, sondern "nur" noch als Teamchef, wenn Mercedes gut 13 Monate nach der Übernahme des Teams gemeinsam mit Daimler-Großaktionär Aabar aus Abu Dhabi auch die restlichen Anteile übernimmt. Von Seiten des Konzerns gab es für die bevorstehende Transaktion noch keine offizielle Bestätigung.

"Zu Spekulationen nimmt unser Haus generell keine Stellung. Nur wenn es Fakten geben sollte, werden wir zu gegebener Zeit informieren", sagte ein Mercedes-Sprecher am Mittwoch am Rande der Testfahrten in Valencia.

Neuer Silberpfeil im Voraus enthüllt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung