Radsport: Team Vacansoleil trennt sich vom Italiener

Dopingsünder Ricco vom Rennstall entlassen

SID
Samstag, 19.02.2011 | 16:50 Uhr
Riccardo Ricco wurde von seinem Team Vacansoleil entlassen
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Radprofi und Dopingsünder Riccardo Ricco steht nicht mehr bei seinem Team Vacansoleil unter Vertrag. Der Rennstall teilte seine Entlassung mit.

Dopingsünder Riccardo Ricco ist am Samstag vom Rennstall Vacansoleil entlassen worden. Dies erklärte das niederländische Team in einem Statement.

Erst am Vortag hatte der italienische Radprofi das Krankenhaus in Modena verlassen. Dort hatte er sich nach einer fehlgeschlagenen Eigenbluttransfusion zwischenzeitlich in kritischem Zustand befunden.

Die Staatsanwaltschaft von Modena ermittelt gegen den Kletterspezialisten wegen Sportbetrugs und Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz und will ihn nun befragen. Die Ermittlungsbehörde hat Ricco bislang noch nicht vernehmen können.

Ricco, der wegen Dopings bei der Tour de France 2008 für 20 Monate gesperrt worden war, wurde am 6. Februar mit Nierenversagen in das Krankenhaus eingeliefert. Dort gestand er offenbar die Eigenbluttransfusion. Untersuchungen haben inzwischen ergeben, dass eine Transfusion mit nicht optimal konserviertem Blut Ursache für die gesundheitlichen Probleme war.

Mehr Radsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung