Formel 1

Vettel auf Pole - Alonso beißt sich fest

Von SPOX
Sebastian Vettel (M.) liegt in der Fahrer-WM 15 Punkte hinter Fernando Alonso
© Getty

Pole-Position für Sebastian Vettel beim Saisonfinale in Abu Dhabi. Der Red Bull-Pilot verwies Lewis Hamilton auf Platz zwei. Fernando Alonso rettete Platz drei und hat damit gute Karten im Titelkampf. Mark Webber enttäuschte als Fünfter.

Was für eine Spannung in Abu Dhabi! In einem hauchdünnen Finish setzte sich der Red-Bull-Pilot um 31 Tausendstel gegen Lewis Hamilton durch und sicherte sich damit für den Showdown im Titelkampf die Pole-Position. "Das war hart", sagte Vettel über Boxenfunk. "Aber so soll es ja auch sein." Später fügte er hinzu: "Ich freue mich riesig. Zehn Poles in einem Jahr sind eine tolle Leistung."

Quali-Duelle: Die Endstände zwischen allen Teamkollegen

Fernando Alonso rettete erst in letzter Sekunde Startplatz drei und hat damit gute Karten im Titelkampf. Er muss diesen dritten Platz in der aktuellen Konstellation nur nach Hause bringen, um Champion zu werden. "Platz drei ist für uns ein tolles Ergebnis", sagte er.

Mark Webber ist der große Verlierer des Qualfyings. Er kam nicht über Platz fünf hinter Jenson Button im zweiten McLaren hinaus und braucht schon ein extrem gutes Rennen, um seine Titelchancen noch am Leben zu erhalten. "Ich war einfach nicht schnell genug, ein schlechtes Qualifying", stellte Webber ernüchtert fest.

Mercedes-Duo nur auf acht und neun

Das Mercedes-Duo kam nicht über die Plätze acht für Michael Schumacher und neun für Nico Rosberg hinaus. Dabei war Rosberg nach der zweiten Session noch Zweiter. "Unsere Zeiten auf den härteren Prime-Reifen in Q1 und Q2 sahen gut aus, für Q3 haben wir im Hinblick auf das Rennen und den Start die weicheren gewählt - und ich denke, dass wir morgen ein gutes Rennen haben können", resümierte Mercedes-Sportchef Norbert Haug.

Eine böse Überraschung erlebte Robert Kubica. Im allerletzten Qualifying des Jahres verpasste der Renault-Pilot zum ersten Mal die dritte Quali-Runde. Ausgerechnet Teamkollege Witali Petrow warf ihn raus.

Aus deutscher Sicht schieden Adrian Sutil, (13.), Nico Hülkenberg (15.) und Timo Glock (21.) vorzeitig aus.

LIVE-TICKER: Das Qualifying in Abu Dhabi zum Nachlesen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung