Sonntag, 29.08.2010

Mercedes-Pilot wehrt sich gegen Kritiker

Schumacher bereut Formel-1-Comeback nicht

Obwohl Michael Schumacher bei seinem Formel-1-Comeback nach drei Jahren Pause seinen eigenen Ansprüchen hinterher fährt, bereut der Mercedes-Pilot seine Rückkehr nicht.

Michael Schumacher wurde in seiner Karriere sieben Mal Weltmeister, zuletzt 2004
© Getty
Michael Schumacher wurde in seiner Karriere sieben Mal Weltmeister, zuletzt 2004

In seiner Comeback-Saison nach drei Jahren Pause fährt Michael Schumacher auch seinen eigenen Ansprüchen weit hinterher, den Schritt zurück in die Formel 1 hat er dennoch nicht bereut.

"Jeder hat doch das Recht auf seine eigenen Herausforderungen, und ich will gemeinsam mit Mercedes etwas aufbauen. Das Leben bietet aber keine Garantie für Erfolg. Man kann nur alles dafür tun, dass das Optimum herausspringt. In dieser Phase befinden wir uns", sagte Schumacher im Gespräch mit der "Bild am Sonntag".

Die Pause hat dem siebenmaligen Weltmeister und 91-maligen GP-Sieger die Erkenntnis gebracht, "dass der Motorsport sehr schön sein kann, sehr viel Spaß macht, aber nicht alles ist".

Bilder des Tages: 29. August
Die alte Knochen funktionieren noch. Thierry Henry (l.) im Kung-Fu-Zweikampf für die New York Red Bulls. Am Ende gewannen die mit 2:0 gegen die San Jose Earthquakes
© Getty
1/7
Die alte Knochen funktionieren noch. Thierry Henry (l.) im Kung-Fu-Zweikampf für die New York Red Bulls. Am Ende gewannen die mit 2:0 gegen die San Jose Earthquakes
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets.html
Platzprobleme in der ersten Reihe. Der Cushman hat ziemlich große Ladung an Bord. Anthony McCoy (l.) wird verletzt vom Feld gefahren
© Getty
2/7
Platzprobleme in der ersten Reihe. Der Cushman hat ziemlich große Ladung an Bord. Anthony McCoy (l.) wird verletzt vom Feld gefahren
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=2.html
Auch Rugby-Spieler sind bekanntlich hart im Nehmen. Jared Waerea-Hargreaves (unten) von den Sydney Roosters kann wohl nicht mehr weiterlaufen
© Getty
3/7
Auch Rugby-Spieler sind bekanntlich hart im Nehmen. Jared Waerea-Hargreaves (unten) von den Sydney Roosters kann wohl nicht mehr weiterlaufen
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=3.html
Zachary Germain ist in der NASCAR K&N Pro Series leicht von der Strecke abgekommen. Sinn ist es eigentlich, auf dem grauen Asphalt zu fahren
© Getty
4/7
Zachary Germain ist in der NASCAR K&N Pro Series leicht von der Strecke abgekommen. Sinn ist es eigentlich, auf dem grauen Asphalt zu fahren
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=4.html
Im Baseball muss man nicht nur einen starken Wurfarm, sondern auch flexible Beine haben. Das beweist Johan Santana von den New York Mets
© Getty
5/7
Im Baseball muss man nicht nur einen starken Wurfarm, sondern auch flexible Beine haben. Das beweist Johan Santana von den New York Mets
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=5.html
Ein modisch einwandfreies Spielgerät, um das die Damen beim Korbball-Testmatch zwischen Australien und Neuseeland da kämpfen
© Getty
6/7
Ein modisch einwandfreies Spielgerät, um das die Damen beim Korbball-Testmatch zwischen Australien und Neuseeland da kämpfen
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=6.html
Zum Abschluss noch einmal Rugby und die Frage: Wem gehört welcher Arm? Den Ball fängt hier jedenfalls keiner
© Getty
7/7
Zum Abschluss noch einmal Rugby und die Frage: Wem gehört welcher Arm? Den Ball fängt hier jedenfalls keiner
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=7.html
 

Er habe in dieser Phase oft festgestellt, wie eng er da manchmal gedacht und wie verschlossen er sich teilweise bewusst dargestellt habe. "Was eigentlich nicht notwendig ist", meinte Schumacher: "Insofern hat mir die Pause schon viel gebracht."

Schumacher findet sich "konsequent"

Nicht geändert hat sich allerdings sein nach Meinung vieler Kritiker teilweise rücksichtsloses Verhalten auf der Rennstrecke, wie zuletzt im harten Zweikampf mit Ex-Teamkollege Rubens Barrichello in Budapest. Das hatte ihm für sein Lieblingsrennen in Spa eine Rückversetzung um zehn Startplätze eingebracht.

"Ich habe gekämpft, bis zum Äußersten, um meinen Platz zu halten. Für mich war das ein hartes Manöver, und ich habe danach gelernt, dass es zu hart war, weil die FIA mich um zehn Plätze zurückversetzt hat. Das ist okay, das habe ich registriert und akzeptiert", sagte Schumacher: "Es war aber nie meine Absicht, Rubens in die Mauer zu drücken, wie das manche danach dargestellt haben."

Seine Art, Rennen zu fahren, verteidigt Schumacher weiterhin. "Ich mache einen Job, und den will ich bis zum absoluten Maximum erfüllen. Wenn du gewinnen willst, gehst du an alle Grenzen. Bin ich deswegen böse? Ich finde: konsequent", sagte der 41 Jahre alte Mercedes-Pilot. Er sei nicht gemein, nicht hinterhältig, sondern gehe ganz bewusst in alle Grauzonen hinein: "Und dann gibt es kein Rechts und kein Links, nur diesen Weg. Du musst manchmal brutal sein, auch zu dir selbst, wenn du im Wettbewerb stehst."

Es gebe durchaus auch den "harten Hund" Schumacher, der an alle machbaren, erlaubten Grenzen gehe, hier und da sogar darüber hinausgegangen sei, um festzustellen: "Wo ist die Grenze überhaupt?"

Hamilton: "Vettel ist ein Übertalent"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.