Abu-Dhabi-GP - Abu Dhabi

McLaren-Mercedes-Show im Training

SID
Freitag, 30.10.2009 | 16:24 Uhr
Heikki Kovalainens Zukunft bei McLaren-Mercedes ist ungewiss
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps
NFL
Chiefs @ Texans

Heikki Kovalainen ist bei der Formel-1-Premiere in Abu Dhabi zur ersten Bestzeit gefahren. Der McLaren-Mercedes-Pilot war im Freien Training zum Saisonfinale 2009 0,197 Sekunden schneller als Teamkollege Lewis Hamilton.

Sebastian Vettel und Weltmeister Jenson Button waren auch in der Hitze der Nacht hellwach, doch für das Highlight zum Auftakt des Wüsten-Märchens von Abu Dhabi sorgte überraschend das McLaren-Mercedes-Team.

Heikki Kovalainen und der entthronte Champion Lewis Hamilton waren im Freien Training zum Formel-1-Saisonfinale 2009 die Schnellsten. Button war nach seinem Feier-Marathon nach der Triumphfahrt von Sao Paulo offenbar kein bisschen müde und belegte im Brawn Rang drei vor dem derzeitigen WM-Zweiten Vettel im Red Bull.

Start bei Tageslicht

Nico Rosberg, der sein letztes Rennen für Williams fährt, war bei 30 Grad Celsius unter sternenklarem Himmel auf Platz neun zweitbester Deutscher. Gestartet wurde das Training als Generalprobe für das Rennen bei Tageslicht, dann ging es unter Flutlicht in den Sonnenuntergang und schließlich in die Nacht hinein.

Adrian Sutil fuhr im Force India auf den 11. Rang. Deutsches Schlusslicht war an diesem Tag Nick Heidfeld, der im BMW-Sauber auf Position 13 landete. Toyota-Pilot Timo Glock muss nach seinem schweren Unfall in Suzuka vor einem Monat auch in Abu Dhabi verletzt pausieren.

Vettel will Platz zwei verteidigen

Auch wenn sich für ihn der Traum vom WM-Titel nicht erfüllt hat, ist Vettel immer noch hoch motiviert. "Der erste Platz ist nun schon dahin, doch wir alle sind noch immer vollkommen konzentriert und wollen zeigen, zu was wir in der Lage sind. Wir werden heftig attackieren, um den zweiten Platz in der Fahrerwertung ins Ziel zu bringen. Ich werde alles dafür tun, um diese Position zu sichern", sagt der Red-Bull-Pilot.

Vor dem Finale hat Vettel nur zwei Punkte Vorsprung auf den drittplatzierten Brasilianer Rubens Barrichello. Die Enttäuschung habe er inzwischen so gut es geht verarbeitet, sagt Vettel: "Als Sportler willst nicht Zweiter oder Dritter werden. Das Ziel ist immer der Sieg."

Die Leistung seines Teams sei in diesem Jahr dennoch außergewöhnlich gewesen. Vettel: "Das Team kann stolz darauf sein, was wir alles erreicht haben. Das gibt uns die Kraft, um im kommenden Jahr wieder anzugreifen."

So lief das Training in Abu Dhabi:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung