FIA und FOTA streiten und verhandeln weiter

SID
Montag, 15.06.2009 | 17:07 Uhr
Auch Ross Brawn steckt in den schwierigen Verhandlungen zwischen FOTA und FIA fest
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Indian Super League
Live
Mumbai City -
Bengaluru
CEV Champions League
PAOK -
Friedrichshafen
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. Januar
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
NHL
Stars @ Sabres
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. Januar
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. Januar
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Januar
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
NBA
Cavaliers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NBA
Thunder @ Pistons
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Der Streit zwischen und FIA und FOTA wird derzeit auf verschiedenen Ebenen fortgeführt. Öffentlich gab es Kritik, intern wurde am gleichen Tag über eine Lösung diskutiert.

Schuldzuweisungen vor, Verhandlungen hinter den Kulissen: Der Streit zwischen dem Automobil-Weltverband FIA und der Teamvereinigung FOTA um die Zukunft der Formel 1 geht zweigleisig weiter.

Während die FIA am Montag öffentlich in einer Pressemitteilung die rebellierenden Teams und vor allem "ein Element in der FOTA" heftig kritisierte, gab es am gleichen Tag laut Teamchef Ross Brawn Gespräche zwischen der Finanzarbeitsgruppe der FOTA und FIA-Vertretern über eine Budget-Obergrenze oder, wie Brawn es formulierte, "Kontrolle der Mittel für die Zukunft".

"Es gab einige Kritikpunkte der FIA an unseren Vorschlägen. Die wurden heute zwischen der FIA und der Gruppe behandelt, um zu sehen, ob wir eine Lösung finden", sagte Brawn.

Unverständins bei der FIA

Auch zur Frage der künftigen Führung des Sports gebe es im Laufe dieser Woche noch Meetings, um zu sehen, "ob wir eine Einigung finden können, die jeder unterstützen würde. Ich denke, es gibt Chancen, diese Punkte in dieser Woche zu lösen, und wenn sie gelöst sind, werden wir gerne dabei sein", meinte der Brite.

Die FIA hatte sich unterdessen "erstaunt" gezeigt, dass nach einem Treffen am vorigen Donnerstag zwischen Verbandsvertretern auf der einen sowie Brawn, Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali, Red-Bull-Teamchef Christian Horner und Toyota-Motorsportpräsident John Howett auf der anderen Seite "bestimmte FOTA-Mitglieder, die bei dem Meeting nicht dabei waren, fälschlicherweise erklärt hatten, dass nichts vereinbart wurde und das Treffen Zeitverschwendung war".

Ein FOTA-Mitglied stellt sich stur

"Es gibt auf jeden Fall ein Element in der FOTA, das entschlossen ist, jegliche Einigung zu verhindern, ohne Rücksicht auf den Schaden, den diese Haltung dem Sport bringen könnte", hieß es in der FIA-Mitteilung.

Den Namen dieses FOTA-Mitglieds nannte die FIA nicht. Allerdings hatte zuletzt vor allem Ferrari den Kampf gegen den Verband forciert und sogar ein ordentliches Gericht angerufen.

Ferrari-Präsident und FOTA-Chef Luca di Montezemolo hatte am Samstag am Rande der 24 Stunden von Le Mans noch einmal mit dem Ausstieg der Scuderia gedroht, falls sich an den momentan geplanten Regeln nichts ändere.

Die FOTA reagierte gelassen auf diese Attacke. "Die FOTA, die ihre Position zu diesen spezifischen Themen aufrechterhält, hat nicht die Absicht, das FIA-Statement zu kommentieren oder in eine langwierige Serie polemischer Aussagen verwickelt zu werden, die nur für Konfusion sorgen und nicht helfen würden, einen positiven Ausgang der fortlaufenden Diskussionen zu finden", sagte ein FOTA-Sprecher.

Ziele von FOTA und FIA liegen "sehr nah" zusammen

Ansonsten hatte die FIA erklärt, dass es ihrer Meinung nach ein "sehr konstruktives Meeting" gewesen sei und die Ziele der FOTA und der FIA in Bezug auf eine Kostenreduzierung inzwischen "sehr nah zusammenliegen" würden.

Details darüber sollten in Kürze geklärt werden. Zudem habe der Verband vorgeschlagen, um sich langwierige neue Verhandlungen zu ersparen, das Concorde Agreement, die "Verfassung" der Formel 1, in der inzwischen ausgelaufenen Version von 1998 bis 2014 zu verlängern.

Einigkeit bestehe nach Meinung der FIA auch über die technische Unterstützung für neue Teams.

Auch die europäischen Autohersteller werden involviert

Angegriffen hat der Weltverband den Verband europäischer Automobilhersteller ACEA, der sich auf die Seite der FOTA geschlagen und weitreichende Reformen innerhalb der FIA gefordert hatte.

In einer separaten Mitteilung rechnete die FIA der ACEA vor, wie viel Geld ihre in der Formel 1 vetretenen Mitglieder sparen würden, wenn die Kostensekungen verabschiedet würden, besonders vor dem Hintergrund der aktuellen Krise der Automobilwirtschaft.

News und Hintergründe zur Formel 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung