Formel 1

Teamvereinigung FOTA stellt Sparpläne vor

SID
Mittwoch, 04.03.2009 | 16:01 Uhr
Die Teamvereinigung der Formel1 reagiert auf die wirtschaftliche Schieflage
© Getty

Die Formel 1 soll wirtschaftlich zukunftsfähig und umweltfreundlicher werden. Im Beisein der Rennstallchefs wird die FOTA ihre Sparpläne am Donnerstag in Genf vorstellen.

Im Beisein aller Rennstallchefs wird die Teamvereinigung FOTA am Donnerstag in Genf ihre Pläne zu weiteren Sparmaßnahmen in der Formel 1 vorstellen.

Ziel sei es, "die Formel 1 für die Zuschauer, die Fans vor den Fernsehern und die Internetnutzer wirtschaftlich zukunftsfähig, umweltfreundlich und preislich attraktiv machen", sagte FOTA-Präsident Luca di Montezemolo.

FIA berät "radikale Vorschläge"

Nachdem im Winter als Folge der Finanzkrise schon das größte Sparpaket in der Königsklasse des Motorsports beschlossen wurde, sollen nun weitere Einsparmöglichkeiten gefunden werden.

Der Automobil-Weltverband FIA wird am 17. März über "radikale Vorschläge" zu Einsparungen beraten.

Die FOTA-Vorschläge, die am Donnerstag als Power-Point-Präsentation vorgestellt werden, sind das Ergebnis einer weltweiten Marktanalyse und einer Fan-Befragung.

Unter anderem soll ab 2010 ein Motor angeboten werden, der den unabhängigen Teams für 5 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung stehen soll.

Außerdem habe man, so die FOTA, "weitere Einsparungsmöglichkeiten bei Bauteilen und Systemen gesucht, die keinerlei Leistungsunterschied bringen."

Formel 1 Rennkalender der neuen Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung