Konkurrenz bei Ferrari

Räikkönen und Massa träumen vom Titel

SID
Donnerstag, 15.01.2009 | 14:25 Uhr
Felipe Massa und Kimi Räikkönen mit ihrem neuen Ferrari F60
© Getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
Live
WTA Finals Singapur: Tag 2
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
24. Oktober
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
NBA
Pacers @ Thunder
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
NBA
Thunder @ Timberwolves
MLB
Dodgers @ Astros
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Oktober
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
Super Liga
Cacak -
Partizan
MLB
Dodgers @ Astros
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Centray Daily -
29. Oktober
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Premiership
Bath – Gloucester
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
NFL
RedZone -
Week 8
ACB
Valencia -
Gran Canaria
Primera División
Eibar -
Levante
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
NFL
Steelers @ Lions
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Oktober
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Oktober
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
31. Oktober
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
DAZN ONLY Golf Channel
2017 East Lake Cup -
Individual Championship
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. November
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
Championship
Preston -
Aston Villa
NBA
Bulls @ Heat
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. November
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
A-League
Melbourne City -
Sydney
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
NBA
Cavaliers @ Wizards
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Kimi Räikkönen und Felipe Massa gehen in der kommenden Saison einmal mehr als Teamkollegen für Ferrari an den Start. Bereits bei der Präsentation flogen erste versteckte Giftpfeile.

Mit Felipe Massa und Kimi Räikkönen hat Formel-1-Rennstall Ferrari zwei komplett unterschiedliche Charaktere in seinen Reihen. Sensibelchen gegen Draufgänger, Grübler gegen Iceman, Analytiker gegen Lebemann: Unterschiedlicher als Massa und Räikkönen könnten zwei Teamkollegen kaum sein.

Gemeinsam wollen der traurige "39-Sekunden-Weltmeister" des Vorjahres aus Brasilien und der zuletzt enttäuschende WM-Champion von 2007 aus Finnland in diesem Jahr beide WM-Titel der Formel1 zu Ferrari holen.

Doch schon der interne Kampf der beiden Antipole wird vor dem WM-Start am 29. März in Australien spannend. Bei der Präsentation der beiden Fahrer im italienischen Alpenort Madonna di Campiglio flogen die versteckten Giftpfeile jedenfalls schon tief.

Massa: "Diesmal will ich Weltmeister werden"

So zeigte sich Massa scheinbar unbeeindruckt von der Tatsache, dass der Weltverband FIA dem WM-Dritten Räikkönen für 2009 die Startnummer 3, dem Vize-Weltmeister aber nur die Nummer 4 zuteilte.

"Da muss die FIA sich vertan haben", meinte er: "Aber Zahlen sind Zahlen. Es ist mir egal, ob Kimi eine bessere Zahl hat. Im letzten Jahr hatte er die 1 und ich die 5, und ich stand am Ende vor ihm. Und diesmal will ich Weltmeister werden."

Als härtesten Konkurrenten im Kampf um den Titel wertete Massa demonstrativ Titelverteidiger Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes/Großbritannien) - Räikkönen erwähnte er erst auf Nachfrage. Auch er sei ein starker Konkurrent und er erwarte, dass der Teamkollege "aggressiv gegen mich vorgehen wird".

Was dieser prompt bestätigte. "Massa wird gut sein. Ob mich das stimuliert, weiß ich nicht", sagte der Finne sichtlich gelangweilt: "Ich will Weltmeister werden, da muss ich jeden bekämpfen. Egal, ob er nun zufällig in meinem Team fährt oder nicht."

Wer aus Team-Sicht als Nummer eins in die neue Saison geht, ist aber offensichtlich: Massa durfte am Montag die ersten Runden im neuen F60 drehen, Massa wurde als erster der Presse präsentiert, Massa hatte auch am Donnerstag vor Räikkönen das Wort.

Räikkönen "auf einem anderen Planeten"

Auch bei Teamchef Stefano Domenicali ließ sich ein deutlicher Trend heraushören. Während er den brasilianischen Musterprofi über den grünen Klee lobte, weil dieser nach dem Frust des knapp verpassten Titels "reifer, motivierter und stärker" sei, geriet sein Lob an den Finnen zu einem ironischen Seitenhieb.

Dessen Stärke sei es, nichts von Außen an sich heranzulassen, ein Lächeln oder Italienisch-Kenntnisse zur Verständigung mit den Kollegen dürfe man nicht erwarten, Kimi lebe eben "auf einem anderen Planeten".

Doch nicht einmal das konnte den "Iceman", dem intern vorgeworfen wird, im vergangenen Jahr schlechte Stimmung im Team verbreitet zu haben, aus der Ruhe bringen. "Ich lebe sehr gut auf meinem Planeten. Es ist schön hier", konterte er.

Massa hat aus Frust gelernt

Während Räikkönen trotz der sportlich frustrierenden Saison 2008 glaubt, "nichts ändern zu müssen - ich hoffe nur, die Dinge um mich herum funktionieren diesmal besser", zeigte sich Massa sehr selbstreflektiert.

"Natürlich denke ich noch ständig an das Saisonfinale. Das Gehirn arbeitet immer noch, so etwas wirst Du nie in deinem Leben vergessen", sagte der Brasilianer: "In der letzten Kurve den Titel zu verlieren, ist eben ein schwerer Schlag." Er habe sich aber wieder aufgerappelt und aus dem Frust gelernt.

Und schließlich freut er sich, dass das Saisonfinale diesmal in Abu Dhabi statt in seiner Heimat stattfindet. "Wenn ich dann wieder im letzten Rennen den Titel verliere, tut es vielleicht nicht ganz so weh", meinte Massa mit süßsaurer Miene.

Der Formel-1-Kalender 2009 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung