Konkurrenz bei Ferrari

Räikkönen und Massa träumen vom Titel

SID
Donnerstag, 15.01.2009 | 14:25 Uhr
Felipe Massa und Kimi Räikkönen mit ihrem neuen Ferrari F60
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
MLB
Nationals @ Padres
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
MLB
Cardinals @ Pirates
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Kimi Räikkönen und Felipe Massa gehen in der kommenden Saison einmal mehr als Teamkollegen für Ferrari an den Start. Bereits bei der Präsentation flogen erste versteckte Giftpfeile.

Mit Felipe Massa und Kimi Räikkönen hat Formel-1-Rennstall Ferrari zwei komplett unterschiedliche Charaktere in seinen Reihen. Sensibelchen gegen Draufgänger, Grübler gegen Iceman, Analytiker gegen Lebemann: Unterschiedlicher als Massa und Räikkönen könnten zwei Teamkollegen kaum sein.

Gemeinsam wollen der traurige "39-Sekunden-Weltmeister" des Vorjahres aus Brasilien und der zuletzt enttäuschende WM-Champion von 2007 aus Finnland in diesem Jahr beide WM-Titel der Formel1 zu Ferrari holen.

Doch schon der interne Kampf der beiden Antipole wird vor dem WM-Start am 29. März in Australien spannend. Bei der Präsentation der beiden Fahrer im italienischen Alpenort Madonna di Campiglio flogen die versteckten Giftpfeile jedenfalls schon tief.

Massa: "Diesmal will ich Weltmeister werden"

So zeigte sich Massa scheinbar unbeeindruckt von der Tatsache, dass der Weltverband FIA dem WM-Dritten Räikkönen für 2009 die Startnummer 3, dem Vize-Weltmeister aber nur die Nummer 4 zuteilte.

"Da muss die FIA sich vertan haben", meinte er: "Aber Zahlen sind Zahlen. Es ist mir egal, ob Kimi eine bessere Zahl hat. Im letzten Jahr hatte er die 1 und ich die 5, und ich stand am Ende vor ihm. Und diesmal will ich Weltmeister werden."

Als härtesten Konkurrenten im Kampf um den Titel wertete Massa demonstrativ Titelverteidiger Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes/Großbritannien) - Räikkönen erwähnte er erst auf Nachfrage. Auch er sei ein starker Konkurrent und er erwarte, dass der Teamkollege "aggressiv gegen mich vorgehen wird".

Was dieser prompt bestätigte. "Massa wird gut sein. Ob mich das stimuliert, weiß ich nicht", sagte der Finne sichtlich gelangweilt: "Ich will Weltmeister werden, da muss ich jeden bekämpfen. Egal, ob er nun zufällig in meinem Team fährt oder nicht."

Wer aus Team-Sicht als Nummer eins in die neue Saison geht, ist aber offensichtlich: Massa durfte am Montag die ersten Runden im neuen F60 drehen, Massa wurde als erster der Presse präsentiert, Massa hatte auch am Donnerstag vor Räikkönen das Wort.

Räikkönen "auf einem anderen Planeten"

Auch bei Teamchef Stefano Domenicali ließ sich ein deutlicher Trend heraushören. Während er den brasilianischen Musterprofi über den grünen Klee lobte, weil dieser nach dem Frust des knapp verpassten Titels "reifer, motivierter und stärker" sei, geriet sein Lob an den Finnen zu einem ironischen Seitenhieb.

Dessen Stärke sei es, nichts von Außen an sich heranzulassen, ein Lächeln oder Italienisch-Kenntnisse zur Verständigung mit den Kollegen dürfe man nicht erwarten, Kimi lebe eben "auf einem anderen Planeten".

Doch nicht einmal das konnte den "Iceman", dem intern vorgeworfen wird, im vergangenen Jahr schlechte Stimmung im Team verbreitet zu haben, aus der Ruhe bringen. "Ich lebe sehr gut auf meinem Planeten. Es ist schön hier", konterte er.

Massa hat aus Frust gelernt

Während Räikkönen trotz der sportlich frustrierenden Saison 2008 glaubt, "nichts ändern zu müssen - ich hoffe nur, die Dinge um mich herum funktionieren diesmal besser", zeigte sich Massa sehr selbstreflektiert.

"Natürlich denke ich noch ständig an das Saisonfinale. Das Gehirn arbeitet immer noch, so etwas wirst Du nie in deinem Leben vergessen", sagte der Brasilianer: "In der letzten Kurve den Titel zu verlieren, ist eben ein schwerer Schlag." Er habe sich aber wieder aufgerappelt und aus dem Frust gelernt.

Und schließlich freut er sich, dass das Saisonfinale diesmal in Abu Dhabi statt in seiner Heimat stattfindet. "Wenn ich dann wieder im letzten Rennen den Titel verliere, tut es vielleicht nicht ganz so weh", meinte Massa mit süßsaurer Miene.

Der Formel-1-Kalender 2009 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung