Donnerstag, 11.09.2008

Formel 1

Di Montezemolo neuer FOTA-Vorsitzender

Fiat-Präsident Luca di Montezemolo ist erster Vorsitzender der vor kurzem gegründeten neuen Vereinigung der Formel-1-Teams FOTA.

Motorsport, FIA, Max Mosley, Luca di Montezemolo, Ferrari
© DPA

Die Vertreter der zehn Rennställe bestimmten bei einer Sitzung am Donnerstag in Monza zudem den britischen Toyota-Teamchef John Howett zum Stellvertreter des Italieners, der auch Ferrari vorsteht.

Image soll verbessert werden

Die FOTA teilte weiter mit, dass drei Arbeitsgruppen eingerichtet worden seien, um eine Reihe von Zielen zu erreichen.

McLaren- Geschäftsführer Martin Whitmarsh leitet die Sport-AG, Honda-Teamchef Ross Brawn die Technik-AG und Renault-Teamchef Flavio Briatore ist für den kommerziellen Bereich zuständig.

Die FOTA will unter anderem die Entwicklung der Formel 1 vorantreiben sowie deren Image und Reputation weltweit verbessern.

Das Gremium strebt auch eine Zusammenarbeit mit dem Internationalen Automobil-Verband FIA bezüglich der aktuellen technischen und sportlichen Regeln sowie neuer Bestimmungen an. Mit dem Halter der kommerziellen Rechte soll ebenfalls kooperiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Ab 2021 gibt es für Sebastian Vettel und Co. ein neues Motorenreglement

Motorenzukunft: Audi bei Gesprächen dabei

Luca di Montezemolo vor einem Porträt von Enzo Ferrari

Polizei verhindert Diebstahl von Enzo Ferraris Leichnam

Sebastian Vettel gewann zum Auftakt in Melbourne

Haug: Nur starke Scuderia kann Vettel halten


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wird die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Formel 1

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.