Mittwoch, 09.04.2008

Das F-1-Girl der Woche

Blind Date mit Schumi

München - Sie gehören einfach zu jedem Formel-1-Rennen: Die schönen Frauen in der Startaufstellung. Natürlich sehen sie gut aus und haben ein bezauberndes Lächeln. Doch was geht in ihren hübschen Köpfen vor? SPOX ermittelt und bittet nach jedem Rennen das F-1-Girl der Woche zum Interview. 

Formula Una, Red Bull, Farah Benni, Bahrain-GP
© Red Bull

Red Bull fliegt zu jedem Rennen eine Auswahl an Schönheiten ein, aus der dann nach jedem Rennen eine Siegerin gekürt wird. Diesmal war es Farah Benni. Sie wurde beim Bahrain-GP zur Schönsten der Schönen gewählt - zur Red Bull Formula Una.

Haben Sie sie erkannt? Hier noch einmal die heißesten Bilder aus Bahrain

SPOX.com sprach mit ihr über Partys, Kleiderordnungen, lästige Sandstürme und ein Blind Date mit Michael Schumacher.

SPOX: Farah, warum glaubst Du, bist Du zur Formula Una des Wochenendes gewählt worden?

Farah Benni (lacht): Ich fürchte, dass müsst Ihr Red Bull fragen.

SPOX: Wie war das Wochenende?

Benni: Wir hatten Spaß ohne Ende! Wir haben mit dem Boot die Insel Bahrain erkundet, haben in einigen Restaurants gegessen und Partys von Fashion TV besucht. Die Leute hier sind alle sehr freundlich. Ich habe jede Minute genossen.

© Red Bull

SPOX: Was tust Du im normalen Leben, wenn Du nicht gerade von Red Bull auf Partys ausgeführt wirst?

Benni: Ich arbeite für eine Firma mit dem Namen Harris Company. Ich reise durch den Mittleren Osten und kümmere mich um Management, PR usw.

SPOX: Hast Du irgendetwas mit Motorsport zu tun?

Benni: Ja, ich arbeite auch für das GP2-Team Barwa International Compos. Ich bin also bei allen GP2-Rennen dabei. Ach ja, und ich arbeite auch noch als Model.

SPOX: Selbstverständlich. Mit welchem Formel-1-Fahrer würde das Model denn gerne einmal abends etwas trinken gehen?

Benni: Das ist die Preisfrage: Darf ich Michael Schumacher sagen...zählt das noch, obwohl er aufgehört hat?

SPOX: Natürlich zählt das noch. Er wird sich freuen, immer noch so viele Fans zu haben. Was würdest Du anziehen? Darfst Du in einem muslimischen Land wie Bahrain als Frau tragen, was immer Du möchtest?

Benni: Ich trage, was ich will. In Bahrain oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo ich lebe, gibt es keine Beschränkungen. Da habe ich die totale Freiheit.

SPOX: Lass uns zum Schluss noch über das Wetter reden. Alle Fahrer jammern über die Unmengen an Sand. Empfindest Du ihn auch als extrem lästig?

Benni: Das bin ich aus den Emiraten gewöhnt, dort ist es nicht anders. Extrem lästig ist der Sand für mich also überhaupt nicht.

Mehr Infos zu den Formula Unas gibt es hier

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.