Mittwoch, 12.03.2008

Formel 1

Ecclestone beharrt weiter auf Nachtrennen

Melbourne - Bernie Ecclestone hat sich von dem Angebot der australischen Formel-1-Verantwortlichen einer weiteren Startverschiebung nur wenig begeistert gezeigt und stattdessen seine Forderung nach einem Nachtrennen bekräftigt.

formel 1, melbourne
© DPA

"Es muss ein Nachtrennen sein", wurde er von der australischen Zeitung "The Age" zitiert. Den Rennbeginn von 15.30 Uhr wie am kommenden Sonntag um weitere anderthalb Stunden auf 17.00 Uhr zu verschieben, helfe nicht viel.

"Das ist nicht wirklich das, wonach wir schauen", wurde der 77-Jährige weiter zitiert: "Es wäre schön, wenn das Rennen um Mittag oder 14.00 Uhr für das Publikum in Europa gezeigt werden könnte, aber ich denke, dass das bedeuten würde, das Rennen in Australien mitten in der Nacht zu starten."

Nacht-GP nur bei neuer Regierung

Die verantwortlichen australischen Behörden schlossen jedoch bereits einen späteren Startzeitpunkt als 17.00 Uhr Ortszeit auf dem Kurs im Albert Park aus. Es werde in Melbourne keinen Nacht-Grand-Prix geben, wenn nicht die Regierung wechsle, wurde Tourismus-Minister Tim Holding zitiert.

Der Vertrag mit Ecclestone, der die kommerziellen Rechte an der Königsklasse besitzt, läuft bis einschließlich 2010. Die Australier würden das Rennen behalten wollen, nicht aber um jeden Preis, hieß es.

n Singapur findet in dieser Saison erstmals ein Nachtrennen in der Formel 1 statt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.