Eishockey

Philipp Grubauer verstärkt DEB-Team bei der Eishockey-WM nach Playoff-Aus der Colorado Avalanche

SID
© getty

NHL-Torwart Philipp Grubauer verstärkt die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in der Slowakei. Nach dem Play-off-Aus mit der Colorado Avalanche erhielt der 27-Jährige grünes Licht von seinem Klub.

Nach Angaben des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) wird er am Sonntag in Kosice eintreffen und am Montag erstmals mit dem Team trainieren.

"Wir bekommen einen Spieler, der in den vergangenen Monaten einer der besten Torhüter der NHL war", sagte Bundestrainer Toni Söderholm: "Er ist eine starke Persönlichkeit, die für unsere Kabine gut ist und die Mannschaft dadurch unterstützt. Seine Zusage ist auf allen Ebenen eine sehr gute Sache für uns."

Schaidnagel: "Bekommen einen Weltklasse-Torhüter"

DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel hatte mit Grubauer am Donnerstag Kontakt aufgenommen. "Mit Philipp bekommen wir einen Weltklasse-Torhüter", betonte Schaidnagel. Den Platz im WM-Kader muss der Schwenninger Dustin Strahlmeier für Grubauer freimachen, er reist zurück nach Deutschland.

Für die ersten beiden WM-Spiele am Samstag gegen Aufsteiger Großbritannien und am Sonntag gegen Dänemark muss Söderholm noch auf Grubauer verzichten. Der Düsseldorfer Mathias Niederberger oder der Nürnberger Niklas Treutle wird dann zwischen den Pfosten stehen.

NHL-Goalie Thomas Greiss, der mit den New York Islanders ebenfalls im Viertelfinale gescheitert war, hatte wegen einer Schulterverletzung abgesagt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung