Eishockey-WM: Deutsche Frauen zeigen Trotzreaktion gegen Schweden

Deutschland als "Underdog" ins Viertelfinale

SID
Sonntag, 02.04.2017 | 12:40 Uhr
Deutschland Eishockey-Frauen feiern den Viertelfinaleinzug bei der WM in Plymouth
Advertisement
NBA
Live
Thunder @ Spurs
Rugby Union Internationals
Wales -
Georgien
Rugby Union Internationals
England -
Australien
Rugby Union Internationals
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
ran Fighting Gala
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
King Of Kings
King of Kings 51
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle

Mit einer Trotzreaktion haben die deutschen Eishockey-Frauen bei der Weltmeisterschaft in Plymouth/USA mit dem vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale den Klassenerhalt gesichert. "Nach der verpassten Olympiaqualifikation waren wir alle ziemlich down, aber hier hat das Team gezeigt, was in ihm steckt", sagte Torhüterin Ivonne Schröder nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Die Auswahl des DEB steht nach dem 3:1 zum Auftakt gegen den Olympiavierten Schweden und dem 2:1 gegen Tschechien bereits vor dem abschließenden Duell am Montag gegen die Schweiz als Sieger der Gruppe B fest.

In der Runde der letzten Acht bekommt es die Mannschaft von Bundestrainer Benjamin Hinterstocker am Montag mit dem Vierten der stärkeren Gruppe A zu tun. Die bislang beste Platzierung der Eishockey-Frauen bei einer WM ist Rang fünf (2001, 2005, 2013).

"Wir sind hier als Aufsteiger auf jeden Fall der Underdog", sagte Teamkapitänin Julia Zorn: "Wir wollen hier einfach unser bestes Hockey in jedem Spiel zeigen."

Die Deutschen, die erst im Februar die Qualifikation für Pyeongchang 2018 verpasst hatten, durften sich gegen Tschechien vor allem bei der hervorragend aufgelegten Schröder bedanken, die 41 von 42 Schüssen der Tschechinnen abwehrte. Schweden-Legionärin Laura Kluge sorgte 1:37 Minuten vor der Schlusssirene für die Entscheidung.

Alle Eishockey-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung