Nach Viertelfinal-Aus

Roosters trennen sich von acht Spielern

SID
Freitag, 27.03.2015 | 15:30 Uhr
Die Roosters müssen künftig ohne acht ihrer aktuellen Spieler jubeln
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Nach dem Viertelfinal-Aus in den Play-offs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) trennen sich die Iserlohn Roosters von acht Spielern. Das gab der Klub drei Tage nach der entscheidenden Niederlage in der siebten Partie bei Meister ERC Ingolstadt bekannt.

Keine neuen Verträge erhalten Daniar Dschunussow, Richard Jares, Derek Whitmore, Alex Foster und Thomas Ower. Brent Raedeke verlässt Iserlohn auf eigenen Wunsch, Christian Hommel und Roosters-Rekordspieler Collin Danielsmeier beenden ihre Karrieren.

"Beide Spieler haben unseren Sport in den zurückliegenden Jahren auf dem Eis sowie abseits davon in ganz besonderer Weise geprägt", sagte Roosters-Klubchef Wolfgang Brück. Hommel und Danielsmeier sollen in die Entwicklung des Vereins eingebunden werden.

Die DEL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung