Auffälliges Analyse-Ergebnis bei DEG-Profi

Positiver Doping-Test bei Davies

SID
Mittwoch, 03.12.2014 | 18:05 Uhr
Das Jubeln hat ein Ende für Michael Davies - er wurde positiv getestet
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Michael Davies von der Düsseldorfer EG aus der DEL ist in der A-Probe positiv auf eine verbotene Dopingsubstanz getestet und vorläufig suspendiert worden. Das gab die NADA am Mittwoch bekannt. Bei dem 27 Jahre alten Stürmer sei am 23. November nach dem Spiel gegen die Krefelder Pinguine (0:1) "ein von der Norm abweichendes Analyseergebnis" festgestellt worden.

"Entgegen klarer Absprachen zwischen Klub, medizinischer Abteilung und Spieler, hat sich Michael Davies offenbar nicht an eindeutige ärztliche Anweisungen und NADA-Richtlinien gehalten", sagte DEG-Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus.

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke betrachtete den Fall von zwei Seiten: "Dies ist der erste Fall eines Verstoßes gegen unsere Anti-Doping-Ordnung während der Zeit unserer Zusammenarbeit mit der NADA. Natürlich ist jeder Doping-Fall ein Fall zu viel, aber er zeigt auch, dass unsere Mechanismen zur Bekämpfung des Dopings funktionieren".

Die NADA führt seit 2009 im Auftrag der DEL die Trainingskontrollen und Wettkampfkontrollen durch.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung