DEL, 47. Spieltag

Kölner Haie setzen Siegesserie fort

SID
Freitag, 22.02.2013 | 22:33 Uhr
Uwe Krupp liegt mit seinen Kölner Haien souverän an der Tabellenspitze der DEL
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Auch drei Tage nach der direkten Qualifikation für die Play-offs sind die Kölner Haie in der DEL nicht zu stoppen.

Der achtmalige deutsche Meister ging nach dem 2:1-Erfolg gegen die Hannover Scorpions auch im rheinischen Derby beim Tabellen-Dritten Krefeld Pinguine mit 4:2 (2:1, 0:0, 2:1) als Sieger vom Eis.

Das Team von Trainer Uwe Krupp, das erneut ohne Ex-NHL-Profi Marco Sturm antrat, führt die Tabelle mit 92 Punkten weiterhin vor Vizemeister Adler Mannheim (87) an.

Der Tabellenzweite war nach drei Niederlagen in Folge und einem 1:6 bei Tabellenschlusslicht Düsseldorfer EG auf Wiedergutmachung aus und stoppte mit einem 2:1 (0:1, 2:0, 0:0) beim Tabellenzehnten Straubing Tigers seine Pleitenserie.

Eisbären nutzen Krefelder Pleite

Titelverteidiger Eisbären Berlin nutzte fünf Spieltage vor Ende der Hauptrunde die Niederlage der Pinguine, um sich mit einem 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)-Sieg beim Tabellenvorletzten Iserlohn Roosters mit 78 Punkten auf Tabellenplatz drei vorzuschieben.

Die Hamburg Freezers kassierten auf Platz fünf im Nord-Duell mit den Hannover Scorpions ein 0:1 (0:0, 0:0, 0:1). Im bayrischen Derby besiegte der EHC München den ERC Ingolstadt 2:1 (1:0, 0:0, 1:1), der mit 73 Zählern als Tabellensechster weiter die Direktqualifikation für die Play-offs im Visier hat.

Auch der EHC Wolfsburg setzte sich nach einem starken letzten Drittel gegen die Augsburger Panther mit 3:1 (0:1, 0:0, 3:0) durch und behauptete damit Rang sieben.

999. DEL-Spiel von Lüdemann

Nach dem überraschenden 6:1-Sieg gegen Mannheim musste sich Düsseldorf den Nürnberg Ice Tigers dagegen deutlich mit 1:7 (0:1, 1:2, 0:4) geschlagen geben und ist weiterhin Schlusslicht.

Beim 999. DEL-Spiel von Haie-Rekordmann Mirko Lüdemann erzielten Herberts Vasiljews (9.) und Roland Verwey die Treffer für die Gastgeber, Felix Schütz (11.), Charles Stephens (19.), Christopher Minard (54.) und John Tripp (60.) sicherten mit ihren Treffern schließlich den Sieg für die Kölner.

In Straubing traf Laurent Meunier (10.) für die Tigers, ehe der Mannheimer Kenneth Magowan (22./35.) zweimal nachlegte.

DEL: Die Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung