Köln der Gewinner des Wochenendes

SID
Sonntag, 16.12.2012 | 19:59 Uhr
Die Kölner Haie sind weiter Tabellenführer der DEL
© Getty
Advertisement
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin

Die Kölner Haie sind die Gewinner des Wochenendes. Am Sonntag gewann das Team von Trainer Uwe Krupp bei den Straubing Tigers deutlich mit 4:1. Der EHC München bezwang die Hannover Scorpions mit 3:2 (1:1, 1:0, 1:1). Die DEG geht in Wolfsburg unter. Jochen Hecht überzeugte beim Comeback bei den Adler Mannheim.

Die Kölner Haie sind die Gewinner des Wochenendes in der DEL. Am Sonntag gewann das Team von Trainer Uwe Krupp bei den Straubing Tigers deutlich mit 4:1, nachdem zwei Tage zuvor im Rhein-Derby die Düsseldorfer EG mit 3:2 besiegt worden war. Damit konnten die Haie ihre Spitzenposition mit 54 Punkten festigen.

Am 28. Spieltag brachte John Tripp (29. Minute) die Kölner, die in dieser Saison ihr 40-jähriges Jubiläum feiern, vor 5648 Fans in Straubing auf die Siegesstraße. Andreas Falk (42.), Christopher Minard (43.) und nochmals Tripp (44.) sorgten zu Beginn des dritten Drittels für die Entscheidung. Sandro Schönberger (54.) schaffte für die Tigers nur noch den Ehrentreffer.

Starkes Comeback von Hecht

Erste Verfolger sind die Adler (51), die bei der Rückkehr des gebürtigen Mannheimers Hecht den ERC Ingolstadt klar mit 5:0 bezwangen.

Der 35-jährige Nationalspieler Hecht, der in dieser Woche bei seinem Heimatverein einen Vertrag bis 2014 unterzeichnet hat, stand gleich in der ersten Angriffsreihe, obwohl er durch eine Verletzung fast ein Jahr nicht gespielt hatte. Für die Zeit des NHL-Lockouts wird Hecht in jedem Fall Vizemeister Mannheim verstärken. An zwei von fünf Toren gegen Ingolstadt (44 Punkte) war Hecht beteiligt.

Vor 10 242 Zuschauern war Hechts ehemaliger Buffalo-Kollege Jason Pominville mit drei Toren, davon zwei innerhalb von 48 Sekunden, der Matchwinner. Es waren die ersten Treffer für den NHL-Profi in seinem zweiten Spiel für die Adler. Frank Mauer traf gegen die sich lange wehrenden Ingolstädter doppelt.

DEG geht in Wolfsburg unter

Die DEG ging nach der knappen 2:3-Derby-Niederlage in Wolfsburg mit 2:5 unter und bleibt mit 24 Punkten am Tabellenende. Schon nach dem zweiten Drittel war für den Vorletzten Grizzly Adams (29) alles klar.

Die Augsburg Panther unterlagen nach 4:1-Führung noch mit 4:5 n.V. bei den Iserlohn Roosters.

EHC weiter heimstark

Der EHC München demonstrierte beim 3:2 gegen die Hannover Scorpions seine Heimstärke.

Es war schon der fünfte Heimsieg für Red Bull nacheinander. Andreas Morczinietz hatte die Gäste nach 69 Sekunden in Führung geschossen. Paul Stastny (19., 27.) wendete am 28. Spieltag mit einem Tore-Doppelpack vor 3367 Zuschauern die Partie.

Lubor Dibelka (49.) machte für München alles klar. David Sulkovsky (53.) konnte für die Scorpions nur noch verkürzen.

DEL: Die Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung